Montag, 19. November 2012

Rezension: Lux Novel 01 - Obsidian von Jennifer L. Armentrout


Taschenbuch: 355 Seiten
Verlag: Entangled Select
Sprache: Englisch
Reihe: 1/5
ISBN-10: 1620610078
ISBN-13: 978-1620610077
Preis: 7,60 €

Kurzbeschreibung:
When seventeen-year-old Katy Swartz moved to West Virginia right before her senior year, she'd pretty much resigned herself to thick accents, dodgy internet access, and a whole lot of boring, but then she spotted her hot neighbor, with his looming height and eerie green eyes. Things were looking up...until he opened his mouth. Daemon Black is infuriating. Arrogant. Stab-worthy. It's hate at first sight, but when a stranger attacks her and Daemon literally freezes time with a wave of his hand, well, something...unexpected happens. The hot guy next door? Well, he's an alien. Turns out that Daemon and his sister have a galaxy of enemies wanting to steal their abilities and Katy is caught in the crosshairs. Daemon's touch has lit her up like the Vegas Strip and the only way she's getting out of this alive is by sticking close to him until her alien mojo fades. That is if she doesn't kill him first.


USA TODAY Bestselling author Jennifer lives in Martinsburg, West Virginia. All the rumors you’ve heard about her state aren’t true. When she’s not hard at work writing. she spends her time reading, working out, watching really bad zombie movies, pretending to write, and hanging out with her husband and her Jack Russel Loki. *mehr Infos*



Die 17-jährige Katy Swartz zieht mit ihrer Mutter nach West Virginia, um einen "Neuanfang" zu starten. Drei Jahre zuvor ist ihr Vater an Krebs gestorben und das hat sie ziemlich übel mitgenommen. Von der neuen Stadt ist Katy nicht wirklich begeistert, denn wer will schon in einer Kleinstadt leben, die nicht mal eine Poststation besitzt? Doch dann lernt sie Daemon kennen und kann ihn vom ersten Augenblick an nicht ausstehen. Sein arrogantes Auftreten geht ihr gewaltig gegen den Strich. Doch er hat etwas an sich, das sie magisch anzieht...

Katy hat mir als Charakter besonders gut gefallen. Außerdem ist sie eine Buchbloggerin, was sie schon mal sehr sympathisch macht xD. Sie freut sich über jeden neuen Follower, über jeden Kommentar und über jedes Buch, das sie bekommt. Deshalb konnte ich mich vom ersten Moment an super mit ihr identifizieren. Desweiteren ist sie ein starker Charakter, der sich von nichts und niemandem unterkriegen lässt, egal was kommen mag.

"I can´t figure you out. One minute you aren´t bad and then you are the biggest ass on the planet."
(S. 144/145)

Daemon auf der anderen Seite ist der typische Badboy, der reihenweise Herzen bricht. Er ist arrogant, überheblich und nicht selten gemein. Und doch hat er etwas an sich, das mich als Leser in seinen Bann gezogen hat. Denn ab und an taucht eine andere Seite von ihm auf, eine nachdenkliche und fürsorgliche Seite, die dem Leser zeigt, das auch er schon eine Menge durchgemacht hat.


"I´ve always found that the most beautiful people, truly beautiful inside and out, are the ones who are quietly unaware of their effect. [...] The ones who throw their beauty around, waste what they have? Their beauty is only passing. It´s just a shell hiding nothing but shadows and emptiness."
(S. 66)

Die anfängliche Antipathie entwickelt sich bald schon zu etwas mehr. Nämlich als Katy gezwungenermaßen Zeit mit Daemon verbringen muss, da seine Schwester Dee darauf besteht. Mit Dee hat die Autorin einen sympathischen Charakter geschaffen, den man einfach mögen muss. Sie ist lustig, nett und energiegeladen.

Eines Tages dann, nach einem heftigen Wortgefecht mit Daemon läuft Katy in blinder Wut auf die Straße und wird beinahe von einem Truck überfahren, doch plötzlich steht die Zeit still. Alles ist eingefroren worden... Katy ist zunächst schockiert und panisch. Sie hat zwar von Anfang an geahnt, dass mit Daemon und Dee etwas nicht stimmt, aber als sie erfährt, was die beiden wirklich sind, befindet sie sich auch schon mittendrin.

Alien sind normalerweise nicht unbedingt das, was ich lese, aber in diesem Fall hat es mich positiv überrascht. Es hatte etwas von "Ich bin Nummer Vier". Menschen bzw. Wesen, die aus Licht bestehen und diese manipulieren können, fand ich sehr interessant. Auch das die Luxen (so nennen sie sich) Erzfeinde hatten, nämlich die Arum, fand ich spannend. So ging es nicht die ganze Zeit um die Beziehung zwischen Katy und Daemon, sondern auch um die Gefahr, die mit dieser einhergehen würde. Wenn z.B. ein Luxen seine Kräfte in Gegenwart von einem Menschen einsetzt, so bleibt eine Spur auf diesem, der für die Arum leicht aufzuspüren ist. 

Der Schreibstil ist flüssig und obwohl das Buch auf Englisch verfasst ist, hatte ich (und ich bin nicht wirklich gut in Englisch xD) keine Schwierigkeiten, die Handlung und die Konversationen zu verstehen. Desweiteren haben mir die Wortgefechte und Zankereien der beiden Hauptcharaktere wunderbar gefallen und waren sehr amüsant zu lesen.


Jennifer L. Armentrout hat meiner Meinung nach eine interessante und spannende Handlung geschaffen, die den Leser in seinen Bann zieht und mit sich reißt. Die Charaktere sind liebenswert (meistens jedenfalls xD) und das Buch wird eigentlich nie langweilig. Besonders die Beziehung zwischen Daemon und Katy, die sich langsam aber sicher entwickelt, gefällt mir. Ich kann diesen Roman wärmstens empfehlen und muss gestehen, das ich mich in Daemon verliebt habe :D Jedoch hätte ich mir gewünscht, dass man als Leser etwas mehr über die Luxen und die Arum erfährt, denn einige Fragen blieben natürlich noch offen.

Für diesen Roman vergebe ich: 5 von 5 Schneeflocken

Kommentare:

  1. Also mich haben bis jetzt immer die Cover abgeschreckt (ja gegenüber Büchern bin ich oberflächlich), aber das klingt ja gar nicht so schlecht. Mal was anderes mit Alien, außerdem finde ich grüne Augen toll ;) hihi
    <3 Skyla alias Minzgrünes Bücherregal

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe dich gerade über den Blog-Zug entdeckt und hab dich abonniert.Ich fand Obsidian auch toll. Der zweite band liegt schon auf meinem SUB.
    LG
    Sunny
    78sunny.blogspot.de

    AntwortenLöschen