Kurz-Rezension: Edelstein-Trilogie (Rubinrot / Saphirblau / Smaragdgrün) von Kerstin Gier

Diamond93 | Samstag, 15. Dezember 2012 |


Gebundene Ausgabe: 345 Seiten
Verlag: Arena
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3401063340
ISBN-13: 978-3401063348
Preis: 15,99 €

Kurzbeschreibung:
Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Das man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!


Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
Verlag: Arena
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3401063472
ISBN-13: 978-3401063478
Preis: 16,99 €

Kurzbeschreibung:

Gideon und Gwendoyn sind bis über beide Ohren verliebt. Doch Liebe unter Zeitreisende birgt ungeahnte Tücken. Gut, dass Gwendolyn jede Menge Ratgeber an ihrer Seite weiß, sei es nun ihre beste Freundin Leslie oder Geisterfreund James. Nur Ximerius, ein leicht anhänglicher Wasserspeier, sorgt eher für Turbulenzen, als dass er hilft. Und als Gideon und Gwendolyn ein weiteres Mal in die Fänge des Grafen von St. Germain geraten, wird ihre Liebe auf eine harte Probe gestellt...



Gebundene Ausgabe: 496 Seiten
Verlag: Arena
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3401063480
ISBN-13: 978-3401063485
Preis: 18,95 €

Kurzbeschreibung:

Gwendolyn ist am Boden zerstört. War Gideons Liebesgeständnis nur eine Farce, um ihrem großen Gegenspieler, dem düsteren Graf von Saint Germain, in die Hände zu spielen? Fast sieht es für die junge Zeitreisende so aus. Doch dann geschieht etwas Unfassbares, das Gwennys Weltbild einmal mehr auf den Kopf stellt. Für sie und Gideon beginnt eine atemberaubende Flucht in die Vergangenheit. Rauschende Ballnächte und wilde Verfolgungsjagden erwarten die Heldin wider Willen und über allem steht die Frage, ob man ein gebrochenes Herz wirklich heilen kann ...


1995 begann die zu dieser Zeit nicht wirklich ausgelastete Diplom-Pädagogin mit dem Schreiben. Seither hat Kerstin Gier zahlreiche Frauen- und Liebesromane verfasst, die allesamt von ihren Leserinnen mit Begeisterung aufgenommen werden.  *mehr Infos*


Ursprünglich wollte ich eine lange Rezension zu dieser Trilogie verfassen, aber wie das eben so ist, hatte ich in letzter Zeit nicht sehr viel Zeit und nun ist es schon über zwei Wochen her, dass ich die Bücher gelesen habe. Dass ich die Bücher nicht einzeln rezensiere hat den Grund, dass ich die Bücher in einem Rutsch verschlungen habe und nun nicht mehr wirklich auseinander halten kann, was in welchem Band passiert ist :)
Ich hoffe das stört euch nicht weiter...



Die Handlung dieser Trilogie hat mir wirklich sehr gut gefallen, auch wenn ich normalerweise Zeitreise-Romane nicht so gern lese. Die Autorin hat hierbei eine interessante Geschichte erschaffen. Nur 12 Menschen können das Zeitreisegen erben, nur 12 Menschen können beliebig in der Zeit reisen. Jeder der 12 stellt einen Edelstein dar. Die Geschichte oder besser gesagt das Geheimnis um die Zeitreisen fand ich besonders interessant.

5 von 5 Schneeflocken



In dieser Trilogie tauchen wirklich sehr viele interessante Charaktere auf.
Besonders die Protagonistin 
Gwendolyn mochte ich von Anfang an, auch wenn sie mir manchmal mit ihrer Schwärmerei für Gideon auf die Nerven ging xD
Mit 
Gwendolyn hat Kerstin Gier einen Charakter geschaffen, der sich nicht so leicht beeinflussen lässt und auch nicht immer das tut, was man von ihr erwarten würde. Das sie ursprünglich gar nicht für das Zeitreiseprojekt vorgesehen war und ihr somit all die nötige Übung fehlt, machte sie in meinen Augen nur noch sympathischer. Ihre Patzer waren wirklich amüsant.Gideon hingegen war mir anfangs ziemlich unsympathisch, auch wenn er anscheinend sehr attraktiv ist und eine unglaubliche Anziehungskraft besitzt. Aber Gott sei Dank hat sich das im Laufe der Trilogie geändert :)
Die Liebe der beiden Charaktere konnte mich leider nicht so sehr in seinen Bann ziehen, denn sie wirkte etwas schwach, aber naja, die Handlung und all die Geheimnisse haben das wieder wett gemacht.
Auch die Nebencharaktere (mit einigen Ausnahmen natürlich) waren gut durchdacht und Kerstin Gier hat es hervorragend geschafft, jedem von ihnen Leben einzuhauchen.

4 von 5 Schneeflocken



Spannung gab es zur Genüge :) Ständig fragt man sich als Leser "Was ist nun das Geheimnis hinter dem Geheimnis?" Denn es gibt zwar viele Hinweise, aber so richtig ergibt das alles erst am Ende Sinn. Manchmal war ich deswegen zwar frustriert, aber das macht ja nun mal die Spannung aus.
Abwechslung war vorhanden, auch wenn es mir so vorkam, als gäbe es manchmal Wiederholungen in der Handlung.

4 von 5 Schneeflocken



Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Er lässt sich flüssig lesen und ist einfach gehalten.
Durch die detaillierten Beschreibungen kann man sich als Leser wunderbar in die verschiedenen Epochen versetzen.

5 von 5 Schneeflocken



Eine wirklich schöne Trilogie! Besonders die Zitate, Protokolleinträge und Prophezeiungen am Anfang eines neuen Kapitels fand ich toll. Ich würde diese Bücher an Jugendliche zwischen 10-15 Jahren empfehlen, aber natürlich können sie auch Ältere lesen :)



Eine schöne Trilogie. Im Nachhinein weiß ich gar nicht, wieso ich diese Bücher nicht schon viel früher gelesen habe. Vor ein paar Jahren hat sie mir mal eine Freundin empfohlen, aber ich schätze, mich hat das Thema damals nicht so sehr interessiert xD
Jedenfalls freue ich mich nun wie eine Wahnsinnige auf den Film :)

Für diese Trilogie vergebe ich insgesamt: 4 von 5 Schneeflocken





Filmtrailer:



Kommentare:

  1. Ich liebe de Bücher ja ♥

    LG May

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin der größte Fan dieser Reihe und irgendwie verwechsle ich auch ständig was in welchem Buch einzeln passiert ist...
    Ich muss wohl nict erwähnen, dass das meine Lieblingsreihe ist :)

    LG Marie

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin auch ein absoluter Fan der Triologie und da ich sie auch als Hörbuch habe kann ich bald schon alle drei teile auswendig ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin zwar nicht zwischen 10 und 15, hatte allerdings trotzdem Spaß an der Triologie, ebenso wie meine Mutter, welche die Bücher auch sehr gern gelesen hat! Besonders spannend finde ich auch die vielen Zeitwechsel und das Rätseln, wie die verschiedenen Teile wohl zusammenhängen, insbesondere in den ersten Bänden als vieles noch nicht gelöst war. Die Familiengeschichten, die Zusammenhänge der Edelsteine usw. Da zu rätseln fand ich fast noch spannender als den Rest *g*
    Also... auch mit 25 und älter kann man noch Spaß an den Büchern haben und ich freue mich auch schon auf die Verfilmung im nächsten Jahr!

    AntwortenLöschen