Dienstag, 15. Januar 2013

Rezension: Crossfire 01 - Versuchung von Sylvia Day


Taschenbuch: 416 Seiten
Verlag: Heyne Verlag
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Bared to You
Reihe: 1/3
ISBN-10: 3453545583
ISBN-13: 978-3453545588Preis: 9,99€

Kurzbeschreibung:
Die Uniabsolventin Eva Tramell tritt ihren ersten Job in einer New Yorker Werbeagentur an. An ihrem ersten Arbeitstag stößt sie in der Lobby des imposanten Crossfire-Buildings mit Gideon Cross zusammen - dem Inhaber. Er ist mächtig, attraktiv und sehr dominant. Eva fühlt sich wie magisch von ihm angezogen, spürt aber instinktiv, dass sie von Gideon besser die Finger lassen sollte. Aber er will sie - ganz und gar und zu seinen Bedingungen. Eva kann nicht anders, als ihrem Verlangen nachzugeben. Sie lässt sich auf ein Spiel ein, das immer ernster wird, und entdeckt ihre dunkelsten Sehnsüchte und geheimsten Fantasien. 



Die Nummer-1-Bestsellerautorin Sylvia Day stand mit ihrem Werk an der Spitze der New York Times-Bestsellerliste sowie zahlreicher internationaler Listen und hat bereits mehr als ein Dutzend preisgekrönter Romane geschrieben, die in über dreißig Sprachen übersetzt wurden. Sylvia Day gewann mit ihrem Werk die Auszeichnung „Amazon´s Best of the Year“ in der Kategorie Liebesroman sowie den Kritikerpreis der RT Book Reviews. Sie war für den „Goodreads Choice Award“ als beste Autorin sowie zweimal für den „RITA Award“ nominiert. *mehr*


"Shades of Grey" war gestern! Christian Grey muss seinen Platz räumen. Gideon Cross erobert nun die Frauenherzen im Sturm!



Als ich diese neue Reihe um Gideon Cross und Eva Tramell vor einigen Monaten auf Amazon entdeckt hatte, wusste ich, dass ich sie unbedingt lesen musste. Nachdem mir die "Shades of Grey"-Trilogie schon so gut gefallen hatte, ging ich mit großen Erwartungen an den Auftakt der Crossfire-Trilogie heran und kann beruhigt sagen: Dieses Buch hat mich vollkommen in seinen Bann gezogen und mir sogar einen Tick besser gefallen!

Natürlich gibt es einige Parallelen zu den "Shades of Grey" Büchern und man könnte die Bücher ausgiebig miteinander vergleichen... Doch Crossfire unterscheidet sich in mehreren Punkten von der 
"Shades of Grey"-Trilogie!


Einerseits hätten wir da die Protagonistin Eva. Sie ist weder schüchtern, noch unschuldig. Anfangs fragt man sich als Leser, was wohl in ihrer Vergangenheit geschehen sein mag, das sie zu der Person gemacht hat, die sie nun ist. Obwohl sie ein geringes Selbstwertgefühl hat, ist sie unglaublich stark und unabhängig.  Diese Charakterzüge, sowie ihre Art mochte ich an Eva besonders gern. Und nachdem man ihre Vergangenheit in Erfahrung bringt, kommt sie einem noch stärker vor. Mit Eva hat die Autorin einen tollen Charakter geschaffen, den man trotz ihrer Fehler und Eifersuchtsanfälle (die wirklich übertrieben sind) gern hat.

" Auch er wandte den Blick nicht von mir ab, und dabei schien er sich irgendwie zu verändern, als würde ein Schutzschild von seinen Augen entfernt. Dahinter entdeckte ich eine ungeheure Willenskraft, die mir den Atem raubte. Immer stärker fühlte ich mich von ihm angezogen - von seiner fast greifbaren, pulsierenden, gnadenlosen Macht."
(S. 12)

Auf der anderen Seite wäre da Gideon Cross. Wo soll ich anfangen und wo aufhören? Ich gestehe: Dieser Mann hat mein Herz gestohlen und mich vollkommen in seinen Bann gezogen. Sylvia Day beschreibt Mr. Cross als unglaublich attraktiven Mann, der stinkreich ist und dem die Frauen zu Füßen liegen. Seine distanzierte Verschlossenheit und seine unglaublich blauen Augen nehmen einen gefangen. Mir ist es beinahe genauso schwer gefallen wie Eva, Gideon zu widerstehen. Er hat etwas unglaublich faszinierendes an sich. Denn trotz seiner Distanziertheit, hat er ab und an unglaublich süße Momente, die einen zum Schmelzen bringen. Aber auch er hat eine traumatisierende Vergangenheit hinter sich, die sich in Form von Träumen äußert. Leider erfährt man als Leser kaum etwas darüber, was sich im zweiten Band hoffentlich ändert.

Die erste Begegnung der beiden raubt nicht nur Eva den Atem. Gideon macht keinen Hehl aus seinem Verlangen und der Lust, die in ihm lodert. Und obwohl Eva weiß, das er ihr gefährlich werden wird, gibt sie sich ihm irgendwann hin. Beide Charaktere haben so viel Feuer in sich, das klar ist, dass sie sich bald daran verbrennen werden. Eine explosivere Mischung hätte die Autorin gar nicht schaffen können. 

Die Beziehung der beiden entwickelt sich meiner Meinung nach zwar etwas schnell, aber dennoch ist sie unglaublich leidenschaftlich und mitreißend. Beide sind eigensinnig und das macht meiner Meinung nach ihre außergewöhnlich intensive Beziehung aus. Eva läuft zwar ständig davon und auch Gideon passiert der ein oder andere Fehler, aber dennoch merkt man als Leser sehr bald, dass beide füreinander geschaffen sind. Dabei hat es mir besonders gut gefallen, das Eva sich nicht Gideons Willem gebeugt hat, sondern ihm auch kontra geboten hat, was oft zu amüsanten Dialogen zwischen den Hauptcharakteren geführt hat.

" Du bist so mutig, Eva. So stark und ehrlich.
Du bist ein Wunder. Mein Wunder. "
(S. 232)

Der Sex ist zwar leidenschaftlich und abwechslungsreich, hat aber eigentlich nichts mit dem ganzen SM-Zeug zu tun. Manchmal wird er zwar grob beschrieben, aber dennoch bleibt es relativ "normal". Das hat mir ziemlich gut gefallen, denn bei "Shades of Grey" konnte ich mich mit dem ganzen SM-Zeug nicht so ganz anfreunden. 

Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen, obwohl er sehr vulgär ist und ziemlich...direkt. Aber dennoch hat Sylvia Day einen angenehmen Schreibstil, mit dem sie den Leser fesselt und in eine dunkle, leidenschaftliche Welt entführt.

Neben den Hauptcharakteren hat mir ein weiterer Charakter besonders gut gefallen. Cary, Evas bester Freund. Er hat auch eine schreckliche Vergangenheit hinter sich, ist aber dennoch zu einem selbstsicheren und einigermaßen guten Menschen herangereift. Er hilft Eva öfters aus der Patsche und seine witzigen Kommentare entlockten mir nicht selten ein Lächeln :) Natürlich gibt es auch die ein oder andere "Bedrohung", die die frische Beziehung von Eva und Gideon gefährdet, aber das macht erst recht neugierig auf die nächsten zwei Teile.

Der erste Band der Crossfire-Trilogie hat mein Herz im Sturm erobert. Sylvia Day hat wunderbare Charaktere geschaffen, die den Leser in ihren Bann ziehen. Die Leidenschaft ist beinahe greifbar! Diejenigen, denen "Shades of Grey" gefallen hat, werden mit diesem Buch ihren Spaß haben, aber auch Leute, die gerne erotische Romane mit fesselnden Charakteren mögen, werden mit "Versuchung" auf ihre Kosten kommen. Ich kann die Fortsetzung kaum noch erwarten!

Für dieses Buch vergebe ich: 5 von 5 Schneeflocken


Vielen Dank an den Heyne Verlag !



Weitere Bände dieser Reihe:

Band 2
Erscheint: März 2013
Band 3
Erscheint: Mai 2013

Kommentare:

  1. Ich bin ja mal gespannt drauf. Bis jetzt habe ich noch nichts negatives über dieses Buch gehört.

    Liebste Grüße!
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Alles was ich bisher darüber gelesen habe, ist mir einfach "Shades of Grey" viel zu ähnlich. Ich habe nicht besonders viel Zeit zu lesen und habe daher keine Lust, meine Zeit damit zu verschwenden Storys doppelt und dreifach zu lesen. Gibt es irgendetwas, womit sich das Buch abhebt? Dafür habe ich bisher keinen Anhaltspunkt gefunden.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen