Donnerstag, 25. Juli 2013

[No Review]: Frigid von J. Lynn (Jennifer L. Armentrout)


Kindle Edition: ca. 240 Seiten
Verlag: Spencer Hill Contemporary
Sprache: Englisch
Preis: im Moment 1,99€

Kurzbeschreibung:
For twenty-one-year-old Sydney, being in love with Kyler isn’t anything new. They’d been best friends ever since he pushed her down on the playground and she made him eat a mud pie. Somewhere over the years, she fell for him and fell hard. The big problem with that? Kyler puts the ‘man’ in man-whore. He’s never stayed with a girl longer than a few nights, and with it being their last year in college, Syd doesn’t want to risk their friendship by declaring her love.
Kyler has always put Syd on a pedestal that was too high for him to reach. To him, she’s perfect and she’s everything. But the feelings he has for her, he’s always hidden away or focused on any other female. After all, Kyler will always be the poor boy from the wrong side of tracks, and Syd will always be the one girl he can never have.
But when they’re stranded together at a posh ski resort due to a massive Nor’easter, there’s nothing stopping their red-hot feelings for each other from coming to the surface. Can their friendship survive the attraction? Better yet, can they survive at all? Because as the snow falls, someone is stalking them, and this ski trip may be a life-changer in more ways than one.


USA TODAY Bestselling author Jennifer lives in Martinsburg, West Virginia. All the rumors you’ve heard about her state aren’t true. When she’s not hard at work writing. she spends her time reading, working out, watching really bad zombie movies, pretending to write, and hanging out with her husband and her Jack Russel Loki. *mehr Infos*


Wie ihr sicherlich schon mitbekommen habt, liebe ich die Bücher von Jennifer L. Armentrout. Ich liebe ihre Plots, ihre Charaktere und besonders ihren Schreibstil.
Auch dieses Buch habe ich beim Lesen geliebt, auch wenn es meiner Meinung nach nicht so gut ist, wie die anderen Bücher der Autorin.
In Frigid geht es um Sydney und Kyler. Beide sind beste Freunde seit Kindertagen, deshalb ist es auch für beide schwierig, sich ihre Gefühle füreinander einzugestehen.
Sydney liebt Kyler, hält ihn aber dennoch für eine männliche Schlampe, da er die Frauen wechselt, wie andere ihre Unterwäschen.

" Sydney Bell had always been, and would always be, a few pedestals too high for me."
(Position 459)


Kyler hingegen hält sich für "nicht gut genug" für Sydney und um sich von ihr fernzuhalten, schläft er mit anderen.
Während der Winterferien bleiben sie jedoch im Ski-Ort "eingeschneit" und das nur zu zweit...
Dieses Buch hat mich unterhalten, mich oft zum Lachen gebracht, aber manchmal auch regelrecht frustriert.

" We walk - or shuffled along - about a yard and then I walked straight into a mailbox. I grunted.
>> Son of a bitch jumped right out in front of me! <<
Kyler stopped, shaking his head. >> You are a hazard to yourself right now. <<
>> I´m fine. << I waved him off, edging around the tricky inanimate object as I shot it a dark look. >> I´m watching you. <<
>> Let me help you <<, he offered. >>Okay? I´ll get us both home in one piece and keep us far away from ninja mailboxes. << "
(Position 931)

Sydney und Kyler waren sehr sympathische Charaktere, aber die Missverständnisse, die den Leser über das ganze Buch hinweg begleiten und zwischen den beiden vorherrschen, war manchmal etwas nervig. Ab und an hatte ich das Bedürfnis in das Buch zu steigen und die beiden mal kräftig durchzuschütteln.
Besonders gut fand ich jedoch die Chemie und die Freundschaft zwischen den beiden, die das ganze Buch über präsent war. Auch die Liebesszenen waren gut beschrieben.
Ein weiterer Pluspunkt war die Sichtweise aus der Perspektive beider Charaktere. Somit konnte man die Beweggründe, Gefühle und Gedanken beider Personen verstehen.
Natürlich geht es nicht nur um Kyler und Sydney. Es geschehen auch andere, spannende Dinge, aber um diese zu erfahren, müsst ihr das Buch lesen :)
Es lohnt sich auf jeden Fall!

>> Why didn´t you say something before? Or did you just wake up a few days ago and decide you wanted that from me? <<
She let out a strangled laugh. >> Yeah, that´s how it works. I just woke up one morning and was like ´gee, I want to screw Kyler.´ << "
(Position 2007)


Ich vergebe: 4 von 5 Schneeflocken


1 Kommentar:

  1. Huhu, ich habe dich getaggt beim "11 Fragen Tag".
    Würde mich freuen, wenn du mal vorbeischaust und wenn du Zeit und Lust hast, auch mitmachen möchtest.

    http://butterflieseatreadlove.blogspot.de/2013/07/11-fragen-tag.html

    Liebe Grüße

    Liz

    AntwortenLöschen