Montag, 30. September 2013

Rezension: Engelsasche von Kat Martin


Taschenbuch: 384 Seiten
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Against the Storm
Reihe: 4/10
ISBN - 10: 3862787338
ISBN - 13: 978-3862787333
Preis: 8,99€

Kurzbeschreibung:
Maggie O'Connell hat rote Locken. Und wenn Privatdetektiv Trace Rawlins etwas schwach macht, dann das. Dabei sollte er es besser wissen, denn auch seine Ex war rothaarig - und ein ausgekochtes Miststück dazu. Aber den Job übernimmt er trotzdem: Die schöne Fotografin wird von einem Stalker verfolgt. Er lauert, hinterlässt Briefe, ruft sie nachts an. Als Trace in Maggies Haus eine Kamera und an ihrem Wagen einen GPS-Sender entdeckt, erkennt er, wie groß die Gefahr für seine Klientin wirklich ist. Maggie braucht mehr Schutz, als er dachte: Sie braucht ihn. Doch mit der Nähe kommt die Leidenschaft füreinander. Lichterloh brennt sie - genau wie Maggies Haus, das eines Nachts in Flammen aufgeht.


Mit über 40 historischen und zeitgenössischen Liebesromanen hat die ehemalige Maklerin Kat Martin die Herzen ihrer Leser im Sturm erobert. Mit ihrem Mann, dem Autor Larry Jay Martin, lebt sie derzeit in Missoula, Montana. (*Verlagsseite der Autorin*)



Maggie O´Connell, eine sehr erfolgreiche Fotografin, wird seit einigen Wochen von einem Stalker verfolgt. Er hinterlässt ihr seltsame Nachrichten auf der Windschutzscheibe und ruft sie nachts an. Als die Polizei sie, wegen eines Vorfalls in der Vergangenheit, nicht Ernst nimmt, engagiert sie Privatdetektiv Trace Rawlins, der seine eigene Sicherheitsfirma leitet und den Stalker für sie finden soll.

Trace Rawlins weiß von Anfang an, dass die schöne rothaarige Maggie ihm Schwierigkeiten bereiten wird und doch beschließt er ihr zu helfen, nachdem er die seltsamen Nachrichten liest, die der Stalker ihr hinterlassen hat. Und das genau zur Richtigen Zeit, denn der Stalker wird mit jedem Tag mutiger und bricht sogar in ihr Haus ein, um ihr eine seltsame Porzellanfigur zu hinterlassen.

Zugegeben: Thriller gehören nicht gerade zu den Genres, die ich oft lese, doch dieses Buch hat mich aufgrund seines Klapptextes dazu veranlasst, mich bei Blogg dein Buch dafür zu bewerben. Schließlich ist Stalking ein weitverbreitetes und ernst zu nehmendes Thema! 

Kat Martin hat es hierbei geschafft, den Leser von Anfang an in das Geschehen zu reisen. Nach den ersten 30 Seiten hatte ich bereits eine Gänsehaut. Obwohl man anfangs nur die Nachrichten vom Stalker sieht, merkt man gleich, dass es sich hierbei nicht nur um eine einfache Schwärmerei eines Schüchternen handelt. Denn Maggie ist umgezogen...und trotzdem hat der Stalker sie auch hier gefunden.

Maggie ist eine äußerst sympathische Protagonistin, obwohl sie mir gefühlstechnisch etwas distanziert vorkam. Sie ist taff, unabhängig und sarkastisch. Ihre Arbeit bedeutet ihr sehr viel, doch durch den Stalker ist sie auch ziemlich ängstlich, besonders als sie noch mehr Nachrichten bekommt, die immer deutlicher zu verstehen geben, dass sich Maggie in Gefahr befindet. Trace war hierbei der perfekte "Retter": gutaussehend, stark und durch nichts zu erschüttern. Ihn mochte ich von Anfang an, auch wenn er eben der typische Held der Geschichte war.

Da das Buch aus der Erzählperspektive erzählt wird, bekommt man als Leser viel mehr mit. Wie z.B. wie der Job eines Privatdetektives ist, was für Aufgaben er hat usw. Dies fand ich persönlich besonders interessant. Manche Aspekte jedoch fand ich zu ausschweifend. Da hätte die Autorin meiner Meinung auch einiges weglassen können, denn die haben dafür gesorgt, dass mir ab und an auch langweilig war.

Die Chemie zwischen den Charakteren war von Anfang an spürbar. Sie hat mir gut gefallen, denn es war nicht gleich Liebe auf den ersten Blick, sonders eher Abneigung. Die Neckereien und Wortgefechte haben der Geschichte das Gewisse etwas verliehen, jedoch hatte ich auch mehr Thrill erwartet. Natürlich gab es oft Gänsehautmomente (wie schon oben erwähnt), aber mir schien, als stände die "Liebesgeschichte" mehr im Vordergrund, als das Stalking an sich.


Trotz einiger Kritikpunkte ein unterhaltender und fesselnder "Thriller". Wem es nicht stört, dass die Protagonisten und ihre Beziehung zueinander im Vordergrund stehen, dem sollte das Buch einige gute Lesestunden bieten. Ich werde die Autorin definitiv weiter verfolgen!

Ich vergebe: 3 von 5 Schneeflocken

Vielen Dank an  und an den Mira Taschenbuch Verlag  für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen