Donnerstag, 12. September 2013

Rezension: Vergiss mein nicht! von Kasie West


Klappenbroschur: 344 Seiten
Verlag: Arena Verlag
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Pivot Point
Reihe: 1/?
ISBN - 10: 3401069209
ISBN - 13: 978-3401069203
Preis: 12,99€

Kurzbeschreibung:
Addie besitzt eine einzigartige Gabe: Sie kann in ihre Zukunft sehen. Sie kann erleben, welche Folgen ihre Entscheidungen haben werden. Sie hat die Wahl. Sie ist Herrin ihres Schicksals. Ein wunderbarer Traum? Nein – denn wie soll sie sich entscheiden, wenn ihre große Liebe gleichzeitig ein gebrochenes Herz, Verlust und Tod bringt? Was, wenn jede Möglichkeit ihren absoluten Albtraum wahr werden lässt? Addie muss sich entscheiden – jetzt.




Addie lebt in einer Welt bzw. in einem Sektor, in welcher jeder eine besondere Gabe besitzt. Doch Addies Gabe ist sehr selten. Sie kann "Realitäten" sehen. Sobald sie vor eine Wahl gestellt wird, kann sie beliebig lange in die Zukunft sehen und somit beide Entscheidungsmöglichkeiten "durchleben". Doch das ist nicht so toll wie es sich anhört, denn für Addie sind die Auslotungen reale Erinnerungen, die sie ständig im Kopf hat und nicht vergessen kann.

" Wenn ich mich auf die Kräfte konzentrierte, verlief der Übergang fast nahtlos. Wie ein Bach, der in einen Fluss übergeht, tauchten ganz unmittelbar >>Erinnerungen<< an beide Alternativen auf, die sich mir boten. Wenn es vorbei war, hatte ich das Gefühl, als hätte ich beide erlebt. Deswegen setzte ich meine Gabe auch eher selten ein. Das Ganze fühlte sich so real an, dass es schwer für mich war, das >>Was wäre gewesen?<< vom >>Was wäre , wenn?<< zu unterscheiden. "
(Buch Seite 21)

Als ihre Eltern ihr eines Tages erklären, dass sie sich scheiden lassen und die Wahl, bei welchem Elternteil sie leben möchte, bei ihr liegt, ist Addie kurz vorm Verzweifeln. Nicht nur soll sie sich entscheiden bei welchem Elternteil sie leben möchte, sondern auch in welcher Welt. Bei ihrer Mutter im Sektor oder in der normalen Welt bei ihrem Vater? Für Addie ist klar, dass da nur eine Auslotung ihrer Möglichkeiten hilft. Doch damit beginnen für sie zwei verschiedene Leben und eine richtige Achterbahnfahrt der Gefühle und Ereignisse...


Als ich begonnen hatte, dieses Buch zu lesen, wusste ich nicht, was auf mich zu kommt. Doch Seite für Seite tauchte ich in eine Welt ein, die mir fremd war und mich vollkommen faszinierte. Ein Sektor, der verborgen von der normalen Welt existiert, Menschen mit besonderen Fähigkeiten und ein strenges System, welches um jeden Preis geheim bleiben muss! 

Addie, die in dieser Welt aufgewachsen ist, war mir von Anfang an sehr sympathisch. Sie ist authentisch und bodenständig, obwohl sie in einer Welt voller Besserwisser und arroganter Menschen lebt, die sich aufgrund ihrer Fähigkeiten für was Besseres halten. Desweiteren waren ihr ständiger Sarkasmus und ihre Gedanken bei unterschiedlichen Situationen einfach köstlich amüsant und haben mir ziemlich oft ein breites Grinsen entlockt! 

Die Welt, die die Autorin in diesem Buch geschaffen hat, hat mich in seinen Bann gezogen, auch wenn ich anfangs etwas verwirrt war. Ich hatte nämlich aufgrund des Klappentextes angenommen, dass Addie die Einzige mit besonderen Kräften ist. Doch durch die Erklärungen und Einzelheiten wurde diese mir fremde Welt mit jeder Seite deutlicher und facettenreicher.


"Manchmal habe ich das Gefühl, als würde ich im luftleeren Raum schweben, dabei suche ich die ganze Zeit nach etwas, an dem ich mich festhalten kann, damit ich mich nicht selbst verliere."
(Buch Seite 228)


Auch die Auslotung der beiden Alternativen war interessant. Obwohl Addie sich in beiden Welten treu geblieben ist, hat man als Leser die Veränderungen in ihr, durch ihre Umwelt, ganz klar erkannt. Witzig waren besonders ihre Erfahrungen in der "normalen" Welt, da diese für sie ja vollkommen fremd war. So wusste sie beispielsweise nicht einmal wie man einen einfachen DVD-Player bedient, da die Technik im Sektor viel fortgeschrittener ist.

Was diesem Buch auch das gewisse Etwas verleiht sind die Nebencharaktere. Diese sind sehr gut in die Geschichte eingebaut und existieren nicht nur oberflächlich, sondern man lernt sie als Leser auch besser kennen.

Aber auch die Jungs zwischen denen Addie in diesem Buch steht, waren nicht von schlechten Eltern. Zum einen hätten wir da Duke: Quarterback der Sektor-Highschool, gutaussehend, reich und beliebt. Ihn mochte ich zu Beginn, auch wenn er sehr arrogant herüberkam. Doch mein Herz schlug von Anfang an für Trevor. Trevor, der in der normalen Welt lebt, eine harte Zeit hinter sich hat und einige Geheimnisse verbirgt, die man als Leser unbedingt in Erfahrung bringen möchte. Für mich war er einfach der interessantere, charmantere und süßere der beiden! Aber das muss natürlich jeder Leser für sich entscheiden :)

Der Schreibstil von Kasie West verleiht dieser Geschichte natürlich erst etwas Besonderes. Dieser war fesselnd, amüsant und locker. Die Autorin hat alles überdacht, winzige Details, die ich nicht für wichtig befunden hatte, haben am Ende eine große Rolle gespielt und gezeigt, wie viel Arbeit die Autorin in dieses Buch und in jedes noch so kleine Detail gesteckt hat.

Beim Lesen flogen die Seiten nur so dahin. Oft wurde es so spannend, dass ich sogar den Atem angehalten habe, besonders, wenn sich die Ereignisse zwischen den beiden Welten geschnitten haben. Das Buch ist nämlich so geschrieben, dass Addie jeweils ein Kapitel in einer der beiden Realitäten lebt (die Realitäten wechseln sich also mit jedem Kapitel). So durchlebt man als Leser, zwei unterschiedliche Welten, die parallel zueinander verlaufen.


Damit man zwischen der Normalen und der Paranormalen Welt nicht durcheinander kommt, hat sich die Autorin etwas Besonderes einfallen lassen: Jedes Kapitel beginnt mit einem Wort, welches aus der Sicht der Protagonistin definiert wird. Dieses Wort enthält immer das "Wort" NORM oder PARA, damit der Leser weiß, in welcher Realität er sich nun befindet. Dies war beim Lesen wirklich sehr hilfreich und hat mir gut gefallen.

">>Was ist, wenn du das hier nur auslotest?<<
Ich erstarre. >>Wie bitte?<<
>>Hast du dir noch nie Gedanken darüber gemacht? Was, wenn dieser Moment gar nicht passiert? Was, wenn du nur eine Vision hast, was sein könnte?<<
>>Darüber denke ich die ganze Zeit nach.<<
Ich streiche mit meiner Hand über seine Brust. Es fühlt sich so echt an.
>>Was, wenn du dich nicht für diese Alternative entscheidest? Wenn du zu dem Schluss kommst, dass deine andere Zukunft die bessere ist?<<"
(Buch Seite 296)



Ein einzigartiges und faszinierendes Buch, dass den Leser in eine facettenreiche Welt mit unterschiedlichen Realitäten entführt. Man durchlebt, wie auch Addie,  zwei vollkommen verschiedene Leben aufgrund von Entscheidungen, seien es auch nur winzig kleine, die sie getroffen hat. Man fiebert von Anfang bis Ende mit ihr mit! Durch die Schnittpunkte in der Geschichte und unerwartete Ereignisse bleibt es die ganze Zeit über spannend, sodass man nie so recht weiß, was als nächstes passieren wird. Ich kann dieses Buch wirklich nur empfehlen! Und nach dem atemberaubenden und spannenden Ende, kann ich die Fortsetzung kaum noch erwarten!

Ich vergebe: 5 von 5 Schneeflocken


Vielen herzlichen Dank an den Arena Verlag für die Bereitstellung dieses wunderbaren Rezensionsexemplares!




Band 2 erscheint am 11. Februar 2014 im Original unter dem Titel:

Kommentare:

  1. Danke für deine tolle Rezension. Das Buch hört sich echt toll an und landet deswegen gleich mal auf meiner Wunschliste.

    AntwortenLöschen
  2. Eine super Rezension. Nun muss ich mir das Buch einfach kaufen :) Danke^^

    AntwortenLöschen
  3. Hört sich toll an, kommt gleich auf meine Wunschliste :)

    AntwortenLöschen