Freitag, 4. Oktober 2013

Rezension: Losing It von Cora Carmack

Taschenbuch: 288 Seiten
Verlag: Ebury Press
Sprache: Englisch
Reihe: 1/3
ISBN - 10: 0091953383
ISBN - 13: 978-0091953386
Preis: 7,80€

Kurzbeschreibung:
As far as Bliss Edwards can tell, she's the last virgin standing, certainly amongst her friends. And she's determined to deal with the 'problem' as quickly and simply as possible.
But her plan for a no-strings one night stand turns out to be anything but simple. Especially when she arrives for her first class and recognises her hot new British professor.
She'd left him naked in her bed just 8 hours earlier...


Cora Carmack is a twenty-something writer who likes to write about twenty-something characters. She's done a multitude of things in her life-- boring jobs (like working retail), Fun jobs (like working in a theatre), stressful jobs (like teaching), and dream jobs (like writing). She enjoys placing her characters in the most awkward situations possible, and then trying to help them get a boyfriend out of it. Awkward people need love, too. Her first book, LOSING IT, is a New York Times and USA Today bestseller. *website*


Bliss (22), die sich in ihrem letzten Jahr auf dem College befindet, ist Jungfrau. Doch das soll sich so schnell wie möglich ändern, denn sie hat es satt, die letzte Jungfrau - wie ihr scheint - auf dem College zu sein. Also geht sie kurzerhand mit ihrer besten Freundin Kelsey in eine Bar, um den Richtigen Mann für diesen Job abzuschleppen.

">>No one reads Shakespeare in a bar unless it´s a ploy to pick up girls.
All I´m saying is, you might have better luck up front. <<
He didn´t say anything for a long beat, but then his mouth split in a grin revealing, what do you know, perfect teeth!
>> It´s not a ploy, but if it were, it seems to me that I´m having great luck right here."
An accent. He has a British Accent. Dear God, I´m dying.
Breathe. I needed to breathe. "

(S. 8/9)

Dort begegnet sie einem gutaussehenden jungen Mann namens Garrick, der in einer Ecke sitzt und tatsächlich ein Buch liest. Ein Buch in einer Bar! Ohne es zu beabsichtigen, spricht sie ihn an und schon bald entwickelt sich ein fesselndes Gespräch zwischen beiden. Bliss ist fasziniert von seinem guten Aussehen, seinem britischen Accent und seiner höflichen Art. Warum also sollte er nicht der Richtige für ihr erstes Mal sein? Schnell ist die Entscheidung getroffen, doch kurz bevor es so weit ist, bekommt sie Panik und verlässt Hals über Kopf ihre Wohnung und lässt einen verwirrten und vollkommen nackten Mann in ihrem Bett zurück. Doch damit nicht genug, denn am nächsten Morgen begegnet sie ihm wieder. Garrick ist nämlich nicht nur irgendein Typ, sondern ihr neuer Theaterprofessor!

Von Anfang an hat mich dieses Buch mitgerissen. Anfangen bei der Protagonisten Bliss, aus deren Sicht dieses Buch geschrieben ist. Sie ist einem gleich zu Beginn sympathisch, mit ihrer unbeholfenen und sarkastischen Art. Die Situationen, in die sich sich ständig bringt sind unglaublich amüsant und haben mir beim Lesen sehr oft ein Lachen entlockt.

Garrick, gutaussehend und der perfekte Gentleman, war ebenfalls ein interessanter Charakter. Sein britischer Accent (auch wenn man ihn beim Lesen natürlich nicht mitbekommt) war ein großer Pluspunkt, da ich persönlich bei britischen Accenten förmlich dahinschmelze. Aber am meisten hat mich seine Leidenschaft fürs Theater fasziniert. Ebenso die von Bliss, denn sie ist Schauspielstudentin. Den ganzen Prozess von einem Theaterstück (das Casting, die Proben usw.) hat die Autorin wunderbar in diesem Buch erläutert, sodass man als Leser mehr von Bliss Welt und ihren Gefühlen verstanden hat und einen Blick hinter die Kulissen erhaschen konnte :)

"His mouth stayed closed, and even though I´d tasted him several times before, the mystery was killing me.
It felt like a first kiss.
He pulled back and pressed his forehead against mine.
>>Thank you,<< he said.
Thank you? Was that like a "Thanks but no thanks"? "Thanks, but I´m watching a movie, leave me alone"? "
(S. 155)

Bliss und Garrick fand ich als Hauptprotagonisten unglaublich toll. Zusammen waren sie ein wunderbares Paar, natürlich mit sehr vielen Missverständnissen und Konflikten. Das Garrick der Professor von Bliss ist, war das Hauptproblem bei ihrer Beziehung, hat mich persönlich aber sehr unterhalten. Man hat, wie Bliss, Herzrasen bekommen, weil ständig die Möglichkeit bestand, dass sie erwischt werden. Aber ich glaube, das hat dieser Geschichte erst das gewisse Etwas verliehen. Ihre verbotene Liebe war leidenschaftlich, zärtlich und amüsant zugleich. Was mir besonders gefallen hat, war, dass durch Garrick, Bliss ganz andere Seiten an sich entdeckt hat und sich somit auch weiter entwickelt hat.

Cora Carmack hat einen sehr lockeren Schreibstil. Durch die witzigen Dialoge und sarkastischen Bemerkungen wird dieses Buch zu einem absoluten Lesevergnügen und sorgt für einige unterhaltsame Lesestunden. 

"Sometimes it´s the scary things in life that are the most worthwhile."
(S.136)



Ein wunderbarer, unterhaltender und amüsanter Roman über das erste Mal, die erste Liebe und das Leben. Interessante Charaktere und eine einzigartige Chemie zwischen den Protagonisten machen dieses Buch zu einer lockerleichten Lektüre. Definitiv lesenswert!

Ich vergebe: 4,5 von 5 Schneeflocken


Quelle: Amazon, Goodreads


Weitere Bücher dieser Reihe:
   
Band 2
Band 3




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen