Mittwoch, 30. Oktober 2013

[Wrap-Up] #1

Heute möchte ich euch eine neue Kategorie auf WonderfulBookWorld vorstellen:


Oft kommt es vor, dass man Bücher liest und sie rezensieren möchte, aber dann fehlt einem die Zeit oder auch einfach nur die Lust... und irgendwann ist es so lange her, dass man das Buch gelesen hat, dass man nicht mehr weiß, was man eigentlich schreiben wollte.

Bei den Monthly Wrap-Up Posts werde ich kurz und knapp meine Meinung zu Büchern schildern, die ich in dem Monat gelesen habe, aber nicht geschafft habe zu rezensieren. Ich habe schon lange so eine Kategorie im Kopf, aber erst jetzt geschafft, sie umzusetzen.


Den Anfang mache ich mit 3 Büchern, die ich schon vor Monaten gelesen habe, aber immer noch nicht geschafft habe zu rezensieren.

[Mit einem Klick auf das jeweilige Cover, gelangt ihr zur Amazon-Seite des Buches!]




Beautiful Stranger, der zweite Teil der "Beautiful Bastard"-Reihe, hat mir nicht ganz so gut gefallen wie der erste Teil. Die Hauptcharaktere waren sehr sympathisch, besonders Max, aber mit Sara konnte ich mich nicht immer anfreunden. Ihre Entwicklung konnte ich hierbei nicht wirklich nachvollziehen. Das sie von einer zurückhaltenden und ruhigen Frau, plötzlich zu einer leidenschaftlichen Frau mutiert, die es liebt beim Sex "beobachtet" zu werden, fand ich doch etwas unrealistisch.
Jedoch war die Chemie zwischen beiden wirklich großartig!
Die Autorinnen haben einen angenehmen Schreibstil und besonders die Witze und Wortgefechte zwischen den Charakteren haben mich oft zum Grinsen gebracht.
Bewertung: 




Der zweite Teil der "Losing It"-Trilogie hat mir beinahe genauso gut gefallen, wie der erste Teil.
Obwohl ich Cade im ersten Teil nicht besonders mochte, habe ich mich in diesem Teil in ihn verliebt :)
Er war ein toller Charaktere, charmant, witzig und der perfekte Gentleman. Max, die das genaue Gegenteil von ihm ist, hat deshalb meiner Meinung nach großartig zu ihm gepasst. Die Idee mit dem "Fake"-Freund hat mich wunderbar amüsiert und die beiden in einige witzige Situationen gebracht.
Ein wirklich gelungenes Buch!

Bewertung: 



Dieses Buch hat mich positiv überrascht. Die Hauptcharaktere Alexandra und Michael waren mir sehr sympathisch besonders, Alex mit ihrer Entschlossenheit ,ihrer Stärke und ihrem Witz. Michael fand ich dagegen etwas blass und hätte mir mehr Informationen aus seinem Leben gewünscht. 
Lynn Viehl hat einen sehr angenehmen Schreibstil, auch wenn er manchmal ziemlich verwirrend war. Die Idee, die sie dem Leser in diesem Buch vorstellt, sind nicht typische "Vampire". Sie haben verschiedene Angewohnheiten, die ich sehr interessant fand. Die Anziehungskraft zwischen Alex und Michael war sehr prickelnd, aber ab einem gewissen Punkt ging alles sehr schnell, was mir nicht so gut gefallen hat. Dennoch ein interessanter Auftakt einer Reihe, die ich definitiv noch im Auge behalten werde!

Bewertung: 



Tadaaaa :) So wird die neue Kategorie auf meinem Blog aussehen.
Was haltet ihr von der Idee? Geht es euch auch so, dass ihr nicht immer jedes Buch rezensieren könnt?


Quelle: Amazon

Kommentare:

  1. Ja, so ergeht es mir ebenfalls. :D
    Meistens entscheide ich beim Lesen, welches Buch rezensiert wird. Sobald ich fertig bin, setze ich mich ans Schreiben... Und wenn nicht, wird nicht rezensiert...
    Da sind außerdem ein paar interessante Bücher bei... Danke für sie Mini-Rezensionen! :D

    AntwortenLöschen
  2. Ja, so ergeht es mir ebenfalls. :D
    Meistens entscheide ich beim Lesen, welches Buch rezensiert wird. Sobald ich fertig bin, setze ich mich ans Schreiben... Und wenn nicht, wird nicht rezensiert...
    Da sind außerdem ein paar interessante Bücher bei... Danke für sie Mini-Rezensionen! :D

    AntwortenLöschen
  3. So ähnlich mache ich das auch auf meinen Blog: Jeden Sonntag kommentiere ich kurz die Bücher, die ich in der vergangenen Woche gelesen habe. Dazu kommt dann auch noch ein Abschnitt darüber, was bzw. wie viel ich in der Woche geschrieben habe.

    AntwortenLöschen