Rezension: Pushing the Limits von Katie McGarry

Diamond93 | Dienstag, 26. November 2013 |

Gebundene Ausgabe: 403 Seiten
Verlag: Harlequin TEEN
Sprache: Englisch
Reihe: 1/4
ISBN - 10: 9780373210497
ISBN - 13: 978-0373210497
Preis: ca. 11-13€

Kurzbeschreibung:
No one knows what happened the night Echo Emerson went from popular girl with jock boyfriend to gossiped-about outsider with "freaky" scars on her arms. Even Echo can't remember the whole truth of that horrible night. All she knows is that she wants everything to go back to normal.
But when Noah Hutchins, the smoking-hot, girl-using loner in the black leather jacket, explodes into her life with his tough attitude and surprising understanding, Echo's world shifts in ways she could never have imagined. They should have nothing in common. And with the secrets they both keep, being together is pretty much impossible.
Yet the crazy attraction between them refuses to go away. And Echo has to ask herself just how far they can push the limits and what she'll risk for the one guy who might teach her how to love again.


KATIE MCGARRY was a teenager during the age of grunge and boy bands and remembers those years as the best and worst of her life. She is a lover of music, happy endings, and reality television, and is a secret University of Kentucky basketball fan.
Katie would love to hear from her readers. Contact her via her website, katielmcgarry.com, follow her on Twitter @KatieMcGarry, or become a fan on Facebook and Goodreads.



"Sometimes when you see the line, you think it´s a good idea to cross it  - until you do. "
(Buch Seite 79)

Pushing the Limits erzählt die Geschichte von Echo und Noah. Echo erinnert sich nicht an die Nacht, die ihr Leben vollkommen verändert hat. Dieser eine schreckliche und traumatisierende Vorfall hat sie zum Außenseiter ihrer Schule gemacht, über den alle reden. Dabei kann sie sich einfach nicht daran erinnern und hat Angst, daran verrückt zu werden. Nachdem ihr Vater ihr Kindermädchen geheiratet hat, ihre Mutter untergetaucht ist und ihr Bruder in der Marine gestorben ist, ist sie so ziemlich auf sich allein gestellt.

Noah hingegen wurde von einer Pflegefamilie in die nächste gegeben, seit seine Eltern bei einem schrecklichen Feuer ums Leben gekommen sind. Seit seiner ersten Pflegefamilie und einem kleinen Vorfall in eben dieser wird er als Aggressiv und Emotional Instabil eingestuft und hat laut dem Staatssystem kein Anrecht auf seine beiden jüngeren Brüder, die ebenfalls in einer Pflegefamilie leben.

">> It doesn´t get better, << I said. >>The pain. The wounds scrab over and you don´t always feel like a knife is slashing through you. But when you least expect it, the pain flashes to remind you you´ll never be the same. <<"
(Buch Seite 82)

Beide sehen sich oft in der Schule, haben aber nichts miteinander zu tun. Bis eine neue klinische Sozialarbeiterin der Schule beide zu Therapiesitzungen mit ihr verdonnert und Echo dazu bringt, Noah beim Lernen zu helfen.

Keine Ahnung warum ich dieses Buch nicht schon viel früher gelesen habe! Katie McGarry hat es geschafft, mich zum Lachen und Weinen zu bringen und mein Herz auf eine Weise berührt, welche ich nicht erwartet hätte.

Die beiden Hauptcharaktere, aus dessen Sicht dieses Buch abwechselnd erzählt wird, haben mich unglaublich berührt. Echo mit ihren fehlenden Erinnerungen und Albträumen hat mich ständig ins Grübeln gebracht. So dringend, wie sie selbst wissen wollte, was in jener schrecklichen Nacht mit ihr passiert ist, so dringend wollte ich es ebenfalls wissen. Denn bis auf einige Flashbacks und Vermutungen ist dieser Vorfall ein großes schwarzes Loch, ein Geheimnis, in den jeder eingeweiht zu sein scheint, abgesehen von ihr. Beim Lesen habe ich mit Echo gelitten, mit ihr gegrinst und mich mit ihr verliebt.

">> Liar,<< she spat. >>Because the only way anyone will ever be okay with me is if they love me. Really love me enough to not care that I´m damaged.  You don´t love people. You have sex with them. So how could you want to be with me?<<
She´d summed me up perfectly. I didn´t love people - only my brothers. Echo deserved more. Better than me. 
One shot. Take it or go home. Kiss her and risk an attachment or leave her and watch some other guy enjoy what could have been mine.  "
(Buch Seite 162)

Noah auf der anderen Seite hat mich zu Tränen gerührt, denn kein Mensch sollte so viel durch machen wie er! Seine Geschichte hat mir buchstäblich das Herz gebrochen. Allein auf sich gestellt und von der einzigen Familie, die er übrig hat, getrennt... wirklich nicht einfach. Umso mehr hat es mich als Leser gefreut, dass er in Echo sein Gegenstück und somit auch Liebe gefunden hat. Beide auf ihre eigene Art gebrochen, haben zusammen gepasst, wie die Faust aufs Auge.

Obwohl Echo die Außenseiterin ist und Noah der Bad Boy der Schule, schließt man beide schnell ins Herz. Beide Charaktere sind so komplex und vielfältig, dass man beim Lesen immer wieder überrascht ist. Durch den fesselnden Schreibstil, möchte man das Buch nicht aus der Hand legen. Man fiebert mit Echo und Noah mit und möchte, dass sie ihr Happy End endlich bekommen, obwohl es manchmal doch sehr aussichtslos erscheint.

Im Besonderen hat mir in diesem Buch das Zusammenspiel der Charaktere gefallen. Echo und Noah waren ein unglaubliches Paar, obwohl sie auf den ersten Blick überhaupt nicht zusammen passen und nichts gemeinsam haben. Aber ich glaube, dass hat ihre Chemie und ihren Charme als Paar ausgemacht, dass sie trotz der Unterschiede so gut zusammen harmoniert haben! Das Einzige was mir ein wenig gefehlt hat, war die sexuelle Spannung. Mir hat manchmal beim Lesen einfach dieser WOW-Effekt gefehlt, aber eben nur manchmal :)

" The worst type of crying wasn´t the kind everyone could see - the wailing on street corners, the tearing at clothes. No, the worst kind happened when your soul wept and no matter what you did, there was no way to comfort it. A section withered and became a scar on the part of your soul that survived. For people like me and Echo, our souls contained more scar tissue than life.
She picked at the blades of grass. >>I´m alone now. [...] <<
>> Come here, baby.<< And with my words, Echo leaned into me: soft, pliant, broken.
>> You´re not alone, << I whispered into her hair as I cradled her in my arms. >> You´re not alone, because you have me. << "
(Buch Seite 278)

Aber nicht nur die Hauptcharaktere haben mich in ihren Bann gezogen, sondern auch die Nebencharaktere. Allen voran Noahs beste Freunde Beth und Isaiah. Beide haben mich mit ihrer Lebensgeschichte, in die man in diesem Teil nur einen kleinen Blick eingewährt bekommt, überrascht, weshalb ich mich sehr auf die nächsten beiden Teile freue, da diese ihre Story erzählen.


Ein unglaublich mitreißender und emotional ergreifender erster Teil einer vielversprechenden Reihe mit facettenreichen Charakteren! Dieses Buch MUSS man gelesen haben! Ich für meinen Teil freue mich schon sehr auf Band 2 & 3, welche bereits erschienen sind.

Ich vergebe: 4,5 von 5 Schneeflocken


Quelle: Amazon, Goodreads


Weitere Teile dieser Reihe:

Band 2
(Beths Story)
Band 3
(Isaiahs Story)

Kommentare:

  1. Klingt toll. Leider ist ja nicht bekannt ob die Bücher ins deutsche übersetzt werden. Vielleicht muss ich langsam mal über meinen Schatten springen und mich an englischen Büchern versuchen. :)

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Trau dich ruhig! Selbst wenn es nicht klappt, hast du es wenigstens versucht :) Das Buch ist wirklich toll! Auch ich habe mich anfangs nicht wirklich an englische Bücher getraut, aber mittlerweile finde ich es manchmal sogar besser, als die deutschen Ausgaben ;)

      Liebe Grüße
      Sibel

      Löschen
  2. oh schön schön schön, habe gewusst, dass das Buch auch etwas für dich ist und genau in dein Leseschema passt. Daher freut es mich umso mehr, dass ich auch recht hatte :D
    Mir ging es mit den Charas wie dir und man wird schnell von den beiden verzaubert, auch wenn sie kaputt und gebrochen sind. Aber sie sind wie Phoenix und entsteigen ihrer Asche *hach toll*
    Band zwei hat mir nicht so gut gefallen und handelt von Beth.
    Aber ich freue mich nun schon sehr auf Band dreit mit Isaiah. LG Tina

    AntwortenLöschen