Donnerstag, 31. Oktober 2013

Lesestatistik: Oktober 2013

 Unglaublich wie schnell der Oktober rum ist...
Dieser Monat war nicht gerade eines meiner besten. Am Anfang steckte ich tief in einer Leseflaute und wollte einfach kein Buch aufschlagen.... kennt ihr dieses Gefühl?


Naja jedenfalls habe ich diesen Monat folgende Bücher gelesen:



Insgesamt habe ich diesen Monat ca. 1504 Seiten gelesen.
Es ist wirklich erstaunlich, dass nur "gute" Bücher dabei waren :)



Mein absolutes Highlight:
Weil ich Layken liebe von Colleen Hoover


Neue Bücher im Oktober: 26
Davon Rezensionsexemplare/getauschte Bücher: 3


Was war eurer Lesehighlight diesen Monat??

Mittwoch, 30. Oktober 2013

[Wrap-Up] #1

Heute möchte ich euch eine neue Kategorie auf WonderfulBookWorld vorstellen:


Oft kommt es vor, dass man Bücher liest und sie rezensieren möchte, aber dann fehlt einem die Zeit oder auch einfach nur die Lust... und irgendwann ist es so lange her, dass man das Buch gelesen hat, dass man nicht mehr weiß, was man eigentlich schreiben wollte.

Bei den Monthly Wrap-Up Posts werde ich kurz und knapp meine Meinung zu Büchern schildern, die ich in dem Monat gelesen habe, aber nicht geschafft habe zu rezensieren. Ich habe schon lange so eine Kategorie im Kopf, aber erst jetzt geschafft, sie umzusetzen.


Den Anfang mache ich mit 3 Büchern, die ich schon vor Monaten gelesen habe, aber immer noch nicht geschafft habe zu rezensieren.

[Mit einem Klick auf das jeweilige Cover, gelangt ihr zur Amazon-Seite des Buches!]




Beautiful Stranger, der zweite Teil der "Beautiful Bastard"-Reihe, hat mir nicht ganz so gut gefallen wie der erste Teil. Die Hauptcharaktere waren sehr sympathisch, besonders Max, aber mit Sara konnte ich mich nicht immer anfreunden. Ihre Entwicklung konnte ich hierbei nicht wirklich nachvollziehen. Das sie von einer zurückhaltenden und ruhigen Frau, plötzlich zu einer leidenschaftlichen Frau mutiert, die es liebt beim Sex "beobachtet" zu werden, fand ich doch etwas unrealistisch.
Jedoch war die Chemie zwischen beiden wirklich großartig!
Die Autorinnen haben einen angenehmen Schreibstil und besonders die Witze und Wortgefechte zwischen den Charakteren haben mich oft zum Grinsen gebracht.
Bewertung: 




Der zweite Teil der "Losing It"-Trilogie hat mir beinahe genauso gut gefallen, wie der erste Teil.
Obwohl ich Cade im ersten Teil nicht besonders mochte, habe ich mich in diesem Teil in ihn verliebt :)
Er war ein toller Charaktere, charmant, witzig und der perfekte Gentleman. Max, die das genaue Gegenteil von ihm ist, hat deshalb meiner Meinung nach großartig zu ihm gepasst. Die Idee mit dem "Fake"-Freund hat mich wunderbar amüsiert und die beiden in einige witzige Situationen gebracht.
Ein wirklich gelungenes Buch!

Bewertung: 



Dieses Buch hat mich positiv überrascht. Die Hauptcharaktere Alexandra und Michael waren mir sehr sympathisch besonders, Alex mit ihrer Entschlossenheit ,ihrer Stärke und ihrem Witz. Michael fand ich dagegen etwas blass und hätte mir mehr Informationen aus seinem Leben gewünscht. 
Lynn Viehl hat einen sehr angenehmen Schreibstil, auch wenn er manchmal ziemlich verwirrend war. Die Idee, die sie dem Leser in diesem Buch vorstellt, sind nicht typische "Vampire". Sie haben verschiedene Angewohnheiten, die ich sehr interessant fand. Die Anziehungskraft zwischen Alex und Michael war sehr prickelnd, aber ab einem gewissen Punkt ging alles sehr schnell, was mir nicht so gut gefallen hat. Dennoch ein interessanter Auftakt einer Reihe, die ich definitiv noch im Auge behalten werde!

Bewertung: 



Tadaaaa :) So wird die neue Kategorie auf meinem Blog aussehen.
Was haltet ihr von der Idee? Geht es euch auch so, dass ihr nicht immer jedes Buch rezensieren könnt?


Quelle: Amazon

Waiting on Wednesday #37 (Dark Elements - Steinerne Schwingen von Jennifer L. Armentrout)

Die Idee dabei ist, jeden Mittwoch ein Buch vorzustellen, das demnächst erscheinen wird und das man unbedingt lesen möchte.

Diesen Mittwoch möchte ich euch folgendes Buch vorstellen:



Darum geht´s:
Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut – und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Ash gerettet … und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft!


Erscheinungsdatum:
September 2014


Ein weiteres Buch von Jennifer L. Armentrout....muss ich mehr sagen?
MUST-HAVE!!!
Schade nur, dass es noch so lange dauern wird, bis ich es in den Händen halte...


Sonntag, 27. Oktober 2013

New Books on my shelf... (#KW 43)

Im Laufe dieser Woche lagen einige tolle Schätze in meinem Briefkasten,
die ich euch nun gerne vorstellen würde :)



Kurzbeschreibung:
Wussten Sie, dass Marilyn Monroe eine passionierte Leserin war und eines ihrer Lieblingsbücher der »Ulysses« von James Joyce? Dass der Studienabbrecher Friedrich Gottlieb Klopstock 1750 die Dichterlesung erfand, als er einer Schar junger Frauen seine Oden vortrug und dafür Küsse kassierte? Dass Jane Austen nur Frauen für voll nahm, die Romane lieben? Oder dass vor 150 Jahren Eugenie Marlitt, eine entlassene Vorleserin, zur ersten Bestsellerautorin der Welt aufstieg?

Diese und eine Fülle anderer Begebenheiten lässt Stefan Bollmann in einem unterhaltsam geschriebenen Panorama lebendig werden, das von Klopstocks Zeit bis in die Gegenwart führt und von aktuellen Phänomenen wie Fanfiction und "Shades of Grey" berichtet. Zugleich erzählt er eine überraschend andere Geschichte des Lesens, seiner Macht und Magie. Lesen kann Leben und Lieben verändern. Ein Buch für Frauen, die leidenschaftlich gern lesen – und aus dem Männer erfahren, was ihre Frauen meinen, wenn sie sagen: »Jetzt nicht! Ich lese!«


Dieses wunderschöne und etwas dicke Buch habe ich im Rahmen einer Leserunde auf Lovelybooks gewonnen. Ich bin schon wahnsinnig gespannt darauf, denn ich finde das Thema dieses Buches wirklich interessant :)


Kurzbeschreibung:
Celaena Sardothien ist jung, schön und zum Tode verurteilt. Doch dann taucht Chaol Westfall, Captain der Leibgarde, auf und bietet ihr eine einzige Chance zum Überleben. Kronprinz Dorian hat sie dazu ausersehen, einen tödlichen Wettkampf zu bestreiten: Wenn es ihr gelingt, für ihn 23 kampferprobte Männer zu besiegen, wird sie ihre Freiheit wiedererlangen. Beim gemeinsamen Training mit Captain Westfall findet sie immer mehr Gefallen an dem jungen, geheimnisvollen Mann. Und auch der Kronprinz lässt sie nicht kalt. Zeit, über ihre Gefühle nachzudenken, bleibt ihr allerdings nicht. Denn etwas abgrundtief Böses lauert im Dunkeln des Schlosses – und es ist da, um zu töten.

Ich gebe es zu: Ich habe dieses Buch nur gekauft, weil viele Blogger zur Zeit davon schwärmen... Aber es hört sich doch ziemlich interessant an oder nicht?


Kurzbeschreibung:
Sein Name ist Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem bizarren Ort gelandet: eine Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth. Doch er ist nicht der Einzige. Zusammen mit fünfzig Jungen, denen es genauso geht wie ihm, sucht er einen Weg in die Freiheit. Der führt durch das Labyrinth, dessen gewaltige Mauern sich Nacht für Nacht verschieben und in dem mörderische Kreaturen lauern. Doch gibt es wirklich einen Weg hinaus? Ist das Ganze eine Prüfung? Und wer hat sich dieses grauenvolle Szenario ausgedacht? Den Jungen bleibt nicht viel Zeit, um das herauszufinden.

Ehrlich gesagt hat mich diese Trilogie nicht besonders interessiert, bis ich erfahren habe, das bald der Film rauskommt und einer meiner Lieblingsschauspieler mitspielt... also werde ich dieser Trilogie eine Chance geben :)
Dank Ebay konnte ich mir den ersten Teil für nur 4€ kaufen :D



Kurzbeschreibung:
Als Jacqueline sich von einer Party davonstiehlt, ahnt sie nicht, dass die Ereignisse der Nacht ihr Leben für immer verändern werden. Kaum versucht ein Verehrer, der ihr gefolgt ist, sie zu bedrängen, liegt er schon am Boden. Ihr Retter? Ausgerechnet Lucas, der stille Einzelgänger, der nicht nur sehr sexy und geheimnisvoll, sondern auch vollkommen unnahbar ist. Und während Jacqueline versucht, sich auf ihre Abschlussprüfungen vorzubereiten, taucht Lucas plötzlich überall dort auf, wo sie auch ist. Er scheint etwas zu verbergen. Doch sein Blick brennt sich in ihr Herz …

Seit ich erfahren habe, dass dieses Buch (Easy auf Englisch) auf Deutsch erscheint, konnte ich es nicht erwarten, es in die Finger zu bekommen.
Ich habe es bereits verschlungen und kann es euch nur empfehlen! (Rezension kommt irgendwann nächste Woche.)




Kurzbeschreibung:
"Sylvain Marquis wusste, was Frauen begehrten: Schokolade. Und so hatte er auf dem Weg ins Erwachsenenalter gelernt, die Begierden einer Frau zu befriedigen." Als Cade nach Paris reist, um den weltbesten Chocolatier für das Süßwaren-Imperium ihres Vaters zu gewinnen, rechnet sie nicht mit dessen arroganter Abfuhr. Doch Cade kann auch anders! Sie setzt alles daran, Sylvain das Geheimnis seiner Rezeptur zu entlocken - koste es, was es wolle. Wenn dieser eingebildete Fatzke nur nicht so unverschämt attraktiv wäre...


Auch dieses Buch habe ich im Rahmen einer Leserunde auf Lovelybooks erhalten und lese es im Moment. Es ist wirklich zuckersüß und schokoladig. Man bekommt beim Lesen richtig Lust auf Pralinen....



Kurzbeschreibung:
Ever since her ex-boyfriend spread lies about her, Becca Chandler is suddenly getting all the guys - the ones she doesn't want. Then she saves Chris Merrick from a beating in the school parking lot. Chris is different. Way different: he can control water - just like his brothers can control fire, wind, and earth. They're powerful. Dangerous. Marked for death. And now that she knows the truth, so is Becca. When Hunter, the mysterious new kid in town, turns up with a talent for being in the wrong place at the right time, Becca thinks she can trust him. But then Hunter goes head-to-head with Chris, and Becca wonders who's hiding the most dangerous truth of all...


Kurzbeschreibung:
Gabriel Merrick plays with fire. Literally. Sometimes he can even control it. And sometimes he can't. Gabriel has always had his brothers to rely on, especially his twin, Nick. But when an arsonist starts wreaking havoc on their town, all the signs point to Gabriel. Only he's not doing it. And no one seems to believe him. Except a shy sophomore named Layne, a brainiac who dresses in turtlenecks and jeans and keeps him totally off balance. Because Layne has a few secrets of her own...



Kurzbeschreibung:

With power comes enemies. Lots of them.
Hunter Garrity just wants to be left alone. He's learned the hard way that his unusual abilities come at a price. And he can't seem to afford any allies.
He's up to his neck in hostiles. His grandfather, spoiling for a fight. The Merrick brothers, who think he ratted them out. Calla, the scheming psycho who wants to use him as bait.
Then there's Kate Sullivan, the new girl at school. She's not hostile. She's bold. Funny. Hot. But she's got an agenda, too.
With supposedly secret powers rippling to the surface everywhere around him, Hunter knows something ugly is about to go down. But finding out what means he'll have to find someone he can trust...


Diese drei Teile einer Reihe habe ich mir auf Amazon bestellt.
Storm (Teil 1) habe ich vor kurzem beim stöbern entdeckt und gleich bestellt, weil sich der Inhalt wirklich toll und vielversprechend anhört... Da die weiteren zwei Teile gerade etwas günstiger waren, habe ich sie mir auch gleich mal mitbestellt und hoffe sehr, dass mich diese Reihe nicht enttäuscht.



Kurzbeschreibung:
Ella is nearly invisible at the Willing School, and that's just fine by her. She's got her friends - the fabulous Frankie and their sweet cohort Sadie. She's got her art - and her idol, the unappreciated 19th-century painter Edward Willing. Still, it's hard being a nobody and having a crush on the biggest somebody in the school: Alex Bainbridge. Especially when he is your French tutor, and lessons have started becoming, well, certainly more interesting than French ever has been before. But can the invisible girl actually end up with a happily ever after with the golden boy, when no one even knows they're dating? And is Ella going to dare to be that girl?


Dieses Buch liegt schon seit einer Weile auf meiner Wunschliste und als ich es dann bei den Amazon Ware House Deals entdeckt habe, habe ich nicht lange gezögert und es gleich mal bestellt. Ich finde der Inhalt klingt nach einer süßen Romanze :)


Kurzbeschreibung:
KYLIE: Mexico? What a nightmare! I should be putting the finishing touches on my valedictorian speech. Graduation is TODAY! Wait! Is this a wedding band on my finger??

MAX: It started with Kylie's laptop and a truck full of stolen electronics and it ended in Ensenada. It was hot, the way she broke us out like some chick in an action movie. But now we're stranded here, with less than twenty-four hours before graduation.

WILL: Saving Kylie Flores from herself is kind of a full-time occupation. Luckily, I, Will Bixby, was born for the job. And when I found out she was stuck in Mexico with dreamy Max Langston, sure, I agreed to bring their passports across the border but there's no reason to rush back home right away. This party is just getting started.

LILY: This cannot be happening. It's like some cruel joke. Or a bad dream. I close my eyes and when I reopen them, they're still there. Max and Kylie Flores, freak of the century. In bed together. If Kylie thinks I'm giving him up without a fight, she's dead wrong.


Auch "From What I Remember" gab es bei den Amazon Ware House Deals.
Kein Wunder also, dass es gleich in meinem Warenkorb gelandet ist xD


Mein SuB ist am explodieren....aber tja was soll man machen?
So viele wunderbare Bücher gibt es auf der Welt, da kann man doch gar nicht anders, als sie sich zu holen oder?
Habt ihr eines oder mehrere der Bücher schon gelesen? Hat es euch gefallen?

Was haltet ihr eigentlich allgemein von Neuzugänge-Posts?
Nützlich? Oder nerven sie euch?


Quelle: Amazon

Donnerstag, 24. Oktober 2013

Rezension: Verlieb dich nie in einen Vargas von Sarah Ockler


Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
Verlag: cbt Verlag
Sprache: Deutsch
Originaltitel: The Book of Broken Hearts
ISBN - 10: 3570162729
ISBN - 13: 978-3570162729
Preis: 16,99€

Kurzbeschreibung:
Jude Hernandez hat eine Menge von ihren Schwestern gelernt, aber die wichtigste Regel lautet: Verlieb dich nie in einen Vargas! Sogar einen Blutseid hat sie darauf geschworen. Jetzt lebt Jude als einzige der Schwestern noch bei ihren Eltern, es ist der letzte Sommer vor dem College. Um ihren kranken Vater aufzuheitern, hat sie einen jungen Mechaniker angeheuert, der das Vintage-Motorrad ihres Vaters reparieren soll. Kann sie etwas dafür, wenn er gut aussieht? Und unerwartet süß ist? Und Emilio Vargas heißt? Schließlich handelt es sich um eine reine Geschäftsbeziehung und von einer Vargas-Flirtattacke lässt sie sich schon mal gar nicht durcheinander bringen. Aber Judes eiserne Abwehr erhält erste Risse. Wird zum dritten Mal ein Vargas das Herz einer Hernandez brechen?



Sarah Ockler lebt mit ihrem Mann in New York, und weil sie immer noch an den Spätfolgen ihrer turbulenten Teenagerjahre leidet, hat sie sich aufs Verfassen von Jugendbüchern spezialisiert. Ihre Romane wurden in der Presse gefeiert und haben zahlreiche Auszeichnungen erhalten, u. a. ALA's Best Fiction for Young Adults. *website*


Wenn man dieses Buch sieht, erwartet man, aufgrund des süßen Covers, eine lustige Geschichte über die erste Liebe und alles drum und dran. Aber wenn man erst einmal anfängt, in die Geschichte um Jude und ihre Familie abzutauchen, erkennt man sehr schnell, das so viel mehr dahinter steckt. 

Jude, die jüngste der Hernandez-Schwester hat eine Mission. In diesem Sommer soll alles wieder zum Alten kehren. In der Hoffnung, ihrem Vater, der an früh einsetzender Demenz leidet, seine mit der Zeit verlorengehenden Erinnerungen zurückzubringen, möchte sie sein altes Motorrad reparieren lassen. Ausgerechnet der jüngste aus der Vargas-Familie soll ihr bei ihrem Projekt helfen. Doch Jude wurde früh eingebläut, dass man sich von den Vargas-Jungs fernhalten soll, denn das Einzige was sie tun, sind Herzen brechen.

Je mehr Zeit sie jedoch mit Emilio verbringt, desto deutlicher wird, dass der jüngste der Vargas-Jungs nichts mit seinen Brüdern gemeinsam hat, aber durchaus Potential hat, ihr das Herz zu brechen....

" >>Ich erinnere mich an alles, was mit diesem Motorrad zusammenhängt. Wir werden El Demonio schon zeigen, wer hier der Boss ist, he, Juju?<<
So nannte er es - den Dämon. Das teuflische Ding, das sich durch sein Gehirn fraß und seine Erinnerungen verschlang.
Ich stellte es mir ebenfalls so vor, als roten, der Hölle entsprungenen Drachen aus Schatten und Feuer, der eine Spur der Verwüstung hinter sich herzog. "
(Buch Seite 29)


Jude, die Protagonistin dieser bittersüßen Geschichte, hat mir von Anfang an sehr zugesagt. Sie ist ein starker Charakter, immer sarkastisch und schlagfertig. Sie versucht alles, um ihre Familie und besonders ihren Vater zu unterstützen und verdrängt so auch schon mal die Realität. Je mehr man über ihr Leben lernt, desto mehr tut sie einem Leid. Sie ist dabei vieles zu verlieren: ihren Vater, ihre Freunde... Dass sie sich so rührend um ihre Familie bemüht hat, hat mich wirklich berührt. Dabei ist das ihr letzter Sommer vor dem College, wo sie eigentlich mit ihren Freundinnen feiern und Spaß haben sollte.

Sarah Ockler hat ein Gefühl dafür, Situationen und Gefühle zu beschreiben, in die man sich als Leser hineinversetzen kann. Man fühlt mit Jude mit, möchte ihren Kummer mit ihr teilen und mit ihr die Krankheit ihres Vaters bekämpfen. Bei diesem Thema, hat mir besonders gefallen, dass die Autorin alles sehr realistisch gehalten hat. Man fühlt mit den Charakteren mit, lernt mehr über die Situation und die Schwierigkeit dieser Krankheit und was für Folgen es für den Erkrankten und seine Familienangehörigen hat.

" Familientragödien neigten irgendwie dazu, alles in winzige Stücke zu sprengen und gleichzeitig den Klebstoff zu liefern, der die Dinge wieder kittete.
Das Problem war nur, dass niemand wusste, wie lange der Klebstoff halten würde."
(Buch Seite 209)

Die Liebesgeschichte zwischen Jude und Emilio kam meiner Meinung nach ein wenig zu kurz. Dies fand ich aber auch nicht besonders schlimm. Emilio hat mir seeehr gefallen. Er ist zwar kein richtiger Bad-Boy, wie er im Buche steht, sondern äußerst charmant, nett und witzig. Es war schön zu lesen, wie sich langsam eine Freundschaft zwischen beiden entwickelt hat und wie Emilio mit Jude umgegangen ist. Er hat sie zum Lachen gebracht, wenn ihr nach Weinen war und sie immer wieder von ihren eigentlichen Gedanken abgelenkt.

Der Schreibstil von Sarah Ockler ist wirklich etwas besonderes. Die Autorin umschreibt die Gefühle und Gedanken ihrer Protagonistin oft und benutzt Metaphern, um sie zu verdeutlichen. Dies hat mich anfangs zwar ein wenig verwirrt, aber mit der Zeit fand ich diese Art sehr passend. Trotz der Ernsthaftigkeit dieser Geschichte gab es natürlich auch eine Menge zu lachen. Emilio hat mir wirklich oft ein Grinsen entlockt, mit seiner lockeren und draufgängerischen Art, sowie auch der Hund der Hernandez-Familie, welchem Jude immer eine Stimme verliehen hat :)

Was ich mir noch gewünscht hätte, wären mehr Informationen und Szenen mit Judes Schwestern gewesen. Da sie eine große Rolle in diesem Buch gespielt haben und von ihnen auch die Idee mit dem "Book of Broken Hearts" und dem Schwur gegen die Vargas-Jungs kamen. Apropo "Book of Broken Hearts": Diese Idee fand ich persönlich besonders toll! Deshalb finde ich auch den Titel der englischen Ausgabe etwas passender als den deutschen...

Alles in mir bettelte darum, von ihm geküsst zu werden. [...]
Aber ich wusste, dass er mich nicht küssen würde. Nicht heute. Nicht so.
Es stand in diesem Moment zu viel zwischen uns, all die Worte und Beinahversäumnisse.
All das, was möglich gewesen wäre, alternative Zukunftsversionen, die sich in einer unendlichen Spirale vor uns erschreckten, alle auf dem gründend, was in diesem Moment geschah. "
(Buch Seite 271)



Sarah Ockler erzählt in Verlieb dich nie in einen Vargas eine bittersüße Geschichte über die Familie, über Freunde, über Tragödien, die das Leben für einen bereit hält und über die erste Liebe. Mich konnte dieses Buch wunderbar amüsieren und zum Schluss hin sogar zu Tränen rühren. Wer eine typische Teenie-Story erwartet, wird sehr überrascht sein!

Ich vergebe: 4,5 von 5 Schneeflocken


Quelle: Amazoncbt Verlag

Mittwoch, 23. Oktober 2013

Waiting on Wednesday #36 (Alice im Zombieland von Gena Showalter)

Die Idee dabei ist, jeden Mittwoch ein Buch vorzustellen, das demnächst erscheinen wird und das man unbedingt lesen möchte.

Heute möchte ich euch folgendes Buch vorstellen:



Darum geht´s:
An ihrem 16. Geburtstag sieht Alice "Ali" Bell eine Wolke, die die Form eines weißen Kaninchens hat. Kurz darauf passiert, was Alice nie für möglich gehalten hätte: Ihre Eltern, ihre Schwester und sie werden von Zombies angegriffen. Nur Ali überlebt. Sie zieht zu ihren Großeltern nach Birmingham und fängt an einer neuen Schule an. Um ihre Familie zu rächen, will Ali lernen, Untote zu besiegen. Um zu überleben, muss sie dem undurchsichtigsten Typ an der Asher High vertrauen: Cole Holland weiß, wie man Zombies jagt. Aber er hat selbst Geheimnisse; und es scheint, dass die größten Gefahren dort lauern, wo Ali sie am wenigsten vermutet...


Erscheinungsdatum:
Januar 2014


Da ich die "Herren der Unterwelt"-Reihe von Gena Showalter unglaublich gern habe,
bin ich sehr gespannt auf ihre Zombie-Reihe.
Ehrlich gesagt wird dieses Buch dann mein erstes Zombie Buch sein xD

Steht "Alice im Zombieland" auch auf eurer Wunschliste?


Dienstag, 22. Oktober 2013

[TOP 5] Booktuber, deren Videos ich liebe!

Seit einigen Monaten bin ich sehr oft auf Youtube und habe die Booktuber für mich entdeckt *yeeeeyyy*
Da ich sehr lange auf der Suche nach einigen Booktubern war, die mich interessieren und einen ähnlichen Büchergeschmack haben wie ich, dachte ich, ich stelle euch heute mal meine 5 Lieblingsbooktuber vor.

Da es mehr englische/amerikanische Booktuber, als deutsche sind, stelle ich euch in diesem Post die TOP 5 der englischen Booktuber vor, die ich "verfolge" und auf deren Empfehlung ich mir schon das ein oder andere Buch gekauft habe...



Diese Booktuberin habe ich vor einigen Wochen eher zufällig entdeckt unswa durch dieses Video:


Nachdem ich dieses Video gesehen hatte, habe ich sofort Beautiful Bastard bestellt. Und es in wenigen Tagen verschlungen.  (*hier* meine Rezension zu dem Buch)
Seit diesem Video liebe ich ihre Buchrezensionen.
Sie kommt meiner Meinung nach super sympathisch rüber und ich finde es toll, dass sie ihre Rezension in Non-Spoiler-Section und Spoiler-Section einteilt.



NUMBER 2:



Nach Hannah habe ich diese Booktuberin entdeckt, die ich einfach super sympathisch finde:




NUMBER 3:


Ali habe ich erst vor kurzem entdeckt und finde sie einfach super nett und da sie einen ähnlichen Bücher-Geschmack hat wie ich, konnte ich gar nicht anders, als ihren Channel zu abonnieren:




NUMBER 4:





Auch die Videos von dieser sympathischen Booktuberin schaue ich mir gerne an :)

NUMBER 5:


Auch Christines Videos sehe ich mir immer gerne an. Sie ist ziemlich witzig und macht wirklich coole Rezensionen!





Sooo das waren auch schon meine [TOP 5] Lieblingsbooktuber!
Natürlich gibt es noch einige mehr (wie z.B. Charley Reads oder PeruseProject), denen ich folge, aber ich wollte euch nicht mit einem ewiglangen Post quälen ;)
Ich hoffe ihr habt durch diesen Post eventuell neue Booktuber oder Allgemein Booktube für euch entdeckt :)

Mich würde interessieren, was ihr von Booktubern haltet:
Schaut ihr euch gerne Videorezensionen, Neuzugängevideos ect. an oder seid ihr eher der Typ, der sagt, "normale" Blogs sind besser?

Auch würde ich mich sehr freuen, wenn ihr Empfehlungen für mich hättet, was dieses Thema betrifft *ganzliebgrins*
Ich bin offen für neues xD


Montag, 21. Oktober 2013

Rezension: Weil ich Layken liebe von Colleen Hoover


Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: dtv
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Slammed
Reihe: 1/3
ISBN - 10: 3423715626
ISBN - 13: 978-3423715621
Preis: 9,95€
Kaufen? *hier* & *hier*

Kurzbeschreibung:
Nach dem Tod ihres Vaters zieht die 18-jährige Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder von Texas nach Michigan. Nie hätte Layken gedacht, dass sie sich dort bereits am ersten Tag Hals über Kopf verliebt. Und dass diese Liebe mit derselben Intensität erwidert wird. Es sind die ganz großen Gefühle zwischen Layken und Will. Das ganz große Glück - drei Tage lang. Denn dann stellt das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg…


Colleen Hoover lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Texas. Ihren Erstling ›Weil ich Layken liebe‹ veröffentlichte sie zunächst als E-Book und stand damit sofort auf der New York Times-Bestsellerliste. Mittlerweile hat sie weitere Romane geschrieben, die allesamt eine große Fangemeinde haben und zu Bestsellern wurden.



Frisch beendet, emotional noch komplett aufgewühlt...so geht es mir gerade. Aber ich wollte diese Rezension unbedingt sofort schreiben, solange meine Gefühle und Gedanken zu diesem Buch noch ganz frisch sind. Colleen Hoover hat es mal wieder geschafft, mich vollkommen unvorbereitet zu treffen, mich zum Lachen, Weinen und zum Nachdenken zu bringen...

In diesem wunderbaren Buch geht es um Layken (18). Nachdem ihr Vater sehr plötzlich verstorben ist, beschließt ihre Mutter mit ihr und ihrem kleinen Bruder Kel von Texas nach Michigan zu ziehen. Layken ist nicht gerade begeistert über diese neue Umstellung, aber schließlich hat sie keine Wahl. Gleich an ihrem ersten Tag begegnet sie ihrem neuen Nachbarn von Gegenüber. Will (21). Unglaublich gutaussehend, charmant und nett. Beide verstehen sich auf Anhieb, was Layken etwas verwundert, denn sowas hat sie noch nie erlebt.

Nach einem wunderschönen ersten Date mit Will, welches perfekter nicht hätte sein können, ist sie überglücklich und zuversichtlich, was ihre Beziehung angeht. Doch am nächsten Tag lacht das Leben ihr richtig fies ins Gesicht und zeigt ihr, dass ihre Liebe keine Chance hat...

" Es tut so weh. Und gleichzeitig bin ich so unglaublich wütend.
Auf ihn. Auf die Situation.
Auf das Leben, das mir nach den letzten sechs Monaten, die so furchtbar waren,
jemanden wie Will schickt, mit dem ich zum ersten Mal wieder so etwas wie Glück empfunden habe - nur um ihn mir dann nach einer Woche wieder wegzunehmen. "
(Buch Seite 88/89)

Der Klappentext verrät nicht viel über das Buch und das werde ich in dieser Rezension auch nicht, denn das würde den Überraschungseffekt - der mich regelrecht umgehauen hat - vermasseln und das möchte ich euch auf keinen Fall antun. Nicht in einer Millionen Jahren wäre ich auf die Idee gekommen, dass sich die Ereignisse in diesem Buch so entwickeln, wie sie sich entwickelt haben. Ich war richtig überrascht und ich hoffe sehr, dass ihr das auch sein werdet, wenn ihr dieses Buch lest, was ihr unbedingt tun solltet :)

Layken hat mir als Protagonistin gut gefallen. Sie ist wie die meisten Teenager. Etwas unsicher, ziemlich emotional und trifft ab und an ziemlich blöde Entscheidungen. Diese Art machte sie aber erst recht liebenswert, selbst wenn ich sie manchmal packen und so richtig durchschütteln wollte. Der Verlust ihres Vaters hat sie schwer getroffen, aber sie versucht, so gut es geht damit klar zu kommen. Sie kümmert sich rührend um ihren kleinen Bruder Kel, den ich einfach nur knuddeln wollte.

Mit Will hat Colleen Hoover so richtig ins Schwarze getroffen. Er lässt nicht nur Laykens Herz höher schlagen, sondern auch die des Lesers. Seine Art ist einfach perfekt, auch wenn er selbst alles andere als das ist. Nach dem Tod seiner Eltern vor zwei Jahren musste er schnell erwachsen werden und kümmert sich seitdem um seinen kleinen Bruder Caulder. Wills Geschichte hat mir die ersten Tränen in diesem Buch entlockt, denn Colleen Hoover hat mit ihrem einzigartigen Schreibstil alles so real geschildert, dass man gar nicht anders konnte, als mit Will mitzuleiden.

"Liebe auf den ersten Blick" ist meiner Meinung immer eine kritische Sache in Büchern. Meistens finde ich sie einfach zu unrealistisch und kitschig, aber Colleen Hoover hat eine unbeschreibliche Art Situationen und Gefühle auf Papier zu bringen, sodass mir die Schnelligkeit der Beziehung zwischen den beiden Hauptcharakteren nichts ausgemacht hat und auch nicht kitschig wirkte. Beide spüren diese Verbindung zwischen ihnen - und als Leser tut man das auch.

Aber nicht nur die Hauptcharaktere und deren Leben berühren einen beim Lesen, sondern auch die Geschichten der Nebencharaktere. So hat mir beispielsweise Eddie am besten gefallen. Sie entwickelt sich sehr schnell zu Laykens bester Freundin mit ihrer warmherzigen Art. Ihre Vergangenheit hat mich ebenfalls zu Tränen gerührt, besonders nachdem einige besondere Szenen vorkamen. In diesem Buch ist beinahe jeder Charakter einzigartig!

" Ich betrachte nachdenklich die Häuser, die sich von außen so sehr ähneln und in denen doch so unterschiedliche Menschen leben, die alle ihr eigenes Schicksal haben.
Ob sie wohl auch Geheimnisse mit sich herum schleppen? Haben sie sich gerade verliebt? Oder womöglich entliebt? Sind sie ausgeglichen oder werden sie nachts von Ängsten wach gehalten? Sind sie zufrieden mit ihrem Leben? [...]
Ist ihnen bewusst, dass alles im Leben flüchtig und nichts von Dauer ist?
Der einzige Punkt, in dem wir Menschen alle gleich sind, ist das Unvermeindliche.
Der Tod. "
(Buch Seite 260)

Auch hat mir die Idee mit den Poetry-Slams gefallen, die in diesem Buch eine größere und schöne Rolle spielen. [Für alle die nicht wissen was ein Poetry-Slam ist: dort stellen sich Leute vor ein Publikum und tragen selbstgeschriebene Texte und Gedichte vor.] Sowas hatte ich bis jetzt noch nicht gelesen und es hat mir richtig gut gefallen, besonders, dass es passend in die Geschichte eingebaut wurde und man so auch mehr über die verschiedenen Personen erfahren hat. Ebenso die Songzeilen am Anfang jeden Kapitels waren schön und ich werde mir definitiv bald die Songs zu den Texten anhören. Vielleicht entdecke ich ja eine neue Lieblingsband, wer weiß ;)

In diesem Buch geschieht wirklich eine Menge. Das meiste davon hat mich völlig überrascht, denn ich hatte eigentlich etwas ganz anderes erwartet. Besonders zum Schluss hin haben mich die Ereignisse sehr getroffen und nicht selten zum Weinen gebracht. (Thanks Colleen Hoover, you made me cry. Again!) Was soll ich zu diesem großartigen und sehr überraschenden Buch noch sagen? Außer: Kauft es euch und lest es! Ihr werdet sicher nicht enttäuscht sein!


Keine Ahnung wie Colleen Hoover es schafft, soviel Emotionen und unerwartete Wendungen in ein Buch zu packen, aber ich bin unglaublich froh, dass sie es geschafft hat. Dieses Buch ist so viel mehr als man hinter dem kurzen Klappentext und dem schönen Cover erwartet. Es überrascht und berührt einen, entlockt einem oft ein Lächeln und Lachen und schlussendlich rührt es einen auch zu Tränen. Haltet auf jeden Fall ein paar Taschentücher bereit!
Ich freue mich jedenfalls schon sehr auf den nächsten Teil, der laut Amazon im Mai 2014 erscheint!

Ich vergebe: 5 von 5 Schneeflocken


Vielen lieben Dank an den Deutschen Taschenbuch Verlag für die Bereitstellung des Vorableseexemplares!

Quelle: dtv, Amazon

Sonntag, 20. Oktober 2013

[No Review]: Verlieb dich nie in einen Rockstar von Teresa Sporrer


Kindle Edition: ca. 270 Seiten
Verlag: Carlsen Verlag
Sprache: Deutsch
Reihe: 1/?
Preis: 3,99€
Kaufen? *hier* & *hier*

Kurzbeschreibung:
Ein Rockstar in ihrer Klasse! Zoey kann es noch gar nicht richtig glauben. Der angeblich coolste Junge aller Zeiten sitzt in Mathe plötzlich neben ihr. Acid. Ja, genau – DER Acid. Ungekämmtes Haar, verschlungene Tattoos auf den Armen, auffällige Sonnenbrille und natürlich tiefschwarze Klamotten. Vollkommen übertrieben, findet Zoey und versteht nicht, warum ihre Freundinnen bei jeder seiner Bewegungen loskreischen müssen. Aber es kommt noch viel schlimmer. Acid braucht Nachhilfe in Mathe – und die will er ausgerechnet und ausschließlich von Zoey. Dies ist der erste Roman der Rockstar-Reihe. Der zweite Band erscheint am 05.12.2013.


Teresa Sporrer wurde 1994 in der kleinen österreichischen Stadt Braunau am Inn geboren. Da ihr Heimatdorf fast nur aus Feldern und Bäumen besteht, zieht es die Autorin seit ihrem fünfzehnten Lebensjahr regelmäßig auf verschiedene Rockkonzerte und Festivals. Neben ihrer Liebe zur Musik hegt sie noch eine große Leidenschaft für Bücher und kümmert sich regelmäßig um ihren eigenen Bücherblog (*hier*). Momentan bereitet sich die Autorin auf ihr Lehramtsstudium vor und arbeitet an neuen Geschichten, die sehr wahrscheinlich wieder von Rockstars handeln werden. 


Mir hat dieses Buch unglaublich gut gefallen.
Angefangen bei der Handlung, bis hin zu den unterschiedlichen Charakteren.
Zoey mochte ich als Protagonisten von Anfang an: Sie ist unabhängig, sarkastisch und man möchte sie am liebsten als beste Freundin :)
Auch ihre "Clique" ist gefüllt mit einzigartigen und zugegeben etwas eigensinnigen Charakteren, einer verrückter als der Andere.
Und ach Acid... eingebildet, besserwisserisch und total von sich überzeugt, hat es mir trotz seiner  arroganten Art angetan. Manchmal wollte ich ihm zwar gerne eine knallen, aber ansonsten war er einfach zum schwärmen xD
Beide zusammen ergaben dann eine explosive, aber auch sehr passende Kombi.
Ich mochte es sehr, dass es nicht gleich Liebe auf den ersten oder zweiten Blick war, sondern gedauert hat, bis die beiden sich einigermaßen verstanden haben. Das neckische miteinander umgehen hat mich köstlich amüsiert und unterhalten, sodass ich gar nicht mehr aufhören konnte zu lesen.
(Weshalb ich es wahrscheinlich auch in einer Nacht durchgelesen habe ;))
Der Schreibstil ist flüssig und auch ein wenig jugendlich gehalten, was sehr zu diesem Buch gepasst hat. Auch die Songs, die hervorragend in die Geschichte eingebaut wurden, haben mir gefallen.
Ich freue mich jedenfalls schon auf weitere Teile und kann dieses Buch wärmstens empfehlen.

Ich vergebe: 4,5 von 5 Schneeflocken