Dienstag, 20. Mai 2014

Rezension: My Favorite Mistake - Der beste Fehler meines Lebens von Chelsea M. Cameron


Taschenbuch: 416 Seiten
Sprache: Deutsch
Originaltitel: My Favorite Mistake
Reihe: 1/2?
ISBN - 10: 3956490142
ISBN - 13: 978-3956490149
Preis: 9,99€

Kurzbeschreibung:
Taylor Caldwell weiß nicht, was sie von ihrem neuen Mitbewohner halten soll. Auf der einen Seite hat Hunter Zaccadelli diese unglaublichen blauen Augen, mit denen er direkt in ihre Seele zu schauen scheint. Auf der anderen Seite ist er ein tätowierter, Gitarre spielender Bad Boy, der etwas verheimlicht. Doch wer ist Taylor, ihm das vorzuwerfen? Sie selber hält ihre Vergangenheit unter Verschluss. Aber als plötzlich der Mann, der beinahe ihr Leben zerstört hätte, wieder auftaucht, hat Taylor sich schon auf Hunter eingelassen. Jetzt muss sie ihm ihr größtes Geheimnis anvertrauen oder alles in ihrer Macht Stehende tun, um ihn für immer aus ihrem Leben zu verbannen.



Chelsea M. Cameron stammt aus Maine. Sie ist riesiger Jane-Austen-Fan und enthusiastische Teetrinkerin. Neben dem Schreiben liebt sie es, laut im Auto mitzusingen.



Taylor Caldwell (19) und ihre beiden Mitbewohnerinnen, Darah und Renee (21), auf dem College sind geschockt, als der gutaussehende Hunter Zaccadelli (20) vor der Tür steht und verkündet, dass er ihr neuer Mitbewohner ist. Besonders Taylor macht diese neue Entwicklung der Ereignisse zu schaffen, schließlich soll sie sich von nun an ein Zimmer mit ihm teilen. Und das kann sie nun wirklich nicht, besonders da sie ihn nicht ausstehen kann. Arrogant, Gutaussehend und viel zu sehr von sich überzeugt, vereint Hunter alles, was Taylor an einem Kerl nicht ausstehen kann. Um ihn so schnell wie möglich los zu werden, einigt sie in seine seltsame Wette ein:

" >> Wenn du mir beweisen kannst, dass du mich hasst, dann gehe ich und such mir eine Couch bei irgendwem anders. <<
Ich schnaubte wütend. >> Das sollte nicht schwer sein.
Kannst schon mal deine Sachen packen. <<
>> Du hast den Rest des Deals noch nicht gehört. Wenn du mir beweisen kannst,
 dass du mich liebst, wirklich liebst, dann gehe ich auch. << "
(Buch Seite 19)


Doch Hunter loszuwerden, mit all seinen interessanten Tattoos und seiner Gitarre, die er auch ausgezeichnet zu spielen weiß, ist alles andere als einfach. Schritt für Schritt stielt er sich in Taylors Leben und immer tiefer in ihre Gefühlswelt...

Ich weiß wirklich nicht, was ich erwartet habe, als ich dieses Buch angefangen habe zu lesen. Eine kleine, locker leichte Lovestory, mit unterhaltsamen Charakteren? Jedenfalls fiel mir der Einstieg in dieses Buch schwerer, als erwartet. Der Grund dafür? Die Protagonistin Taylor, aus deren Sicht die Ereignisse geschildert werden. Zu Beginn war sie mir einfach nur unsympathisch. Ihre Handlungen kamen viel zu übertrieben rüber und waren für mich nicht nachvollziehbar. 

Doch dann, mit jedem gelesenen Kapitel wurde es besser und Taylors Beweggründe für ihr abweisendes Verhalten wurden verständlicher, je mehr man über ihre Vergangenheit und ihre Gedanken erfuhr. Was das Lesen dieses Buches um einiges spaßiger machte. (Viel werde ich dazu nicht verraten, schließlich möchte ich niemandem die Leselust verderben.)

Trotz der anfänglichen Probleme, hat mir die Thematik sehr gut gefallen, wie auch die verschiedenen Nebencharaktere. Chelsea M. Cameron scheint ein Händchen dafür zu haben, jedem Charakter seine Eigenarten zu geben, sodass man als Leser schnell in ihren Bann gezogen wird. Mir hat besonders die Interaktion der Charaktere untereinander gefallen. Es war amüsant, Taylors Mitbewohner kennen zu lernen, oder die Freunde von Hunter, die immer mal wieder auftauchten.

Hunter war mir ebenfalls von Anfang an sympathisch, auch wenn seine arrogante Art und seine Anmachsprüche etwas gewöhnungsbedürftig waren. Ich würde ihn nicht wirklich als Bad Boy bezeichnen, denn dafür schien er mir von Anfang an zu nett, aber dennoch hatte er etwas sehr anziehendes an sich. Mir hat er jedenfalls sehr gut gefallen! Hunter und Taylor zusammen, waren sehr amüsant, besonders da beide so unterschiedlich erscheinen. Die Anziehung ist spürbar, wenn auch nicht so prickelnd, wie ich es mir gewünscht hätte.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und locker, wenn auch manchmal etwas vulgär, aber ich finde, dass gehört zu Büchern in diesem Genre einfach dazu. Mich hat es jedenfalls nicht gestört. Alles in allem lässt sich sagen, dass dieses Buch perfekt für jeden ist, der nicht allzu viel von seiner Lektüre erwartet und Spaß am Lesen von New Adult Büchern hat.


Trotz anfänglicher Schwierigkeiten, aufgrund der etwas schwierigen Protagonistin, hat mich My Favorite Mistake - Der beste Fehler meines Lebens gut unterhalten. Die Charaktere waren liebenswert und interessant, wenn auch manchmal nervenaufreibend. Auch die Liebesgeschichte war schön, wenn auch für mich etwas gefehlt hat...
Wer Bücher dieses Genres mag, wird mit diesem Buch definitiv seinen Spaß haben. Für entspannte Sommerabende eignet es sich jedenfalls perfekt!

Ich vergebe: 3,5 von 5 Schneeflocken

Vielen Dank an  und an den Mira Taschenbuch Verlag  für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen