Montag, 27. Juli 2015

Rezension: Finding Audrey von Sophie Kinsella



Taschenbuch: 288 Seiten
Sprache: Englisch
Deutscher Titel: Schau mir in die Augen, Audrey
ISBN-13: 978-0857534590
Preis: ca. 12,95€


Audrey can't leave the house. she can't even take off her dark glasses inside the house.

Then her brother's friend Linus stumbles into her life. With his friendly, orange-slice smile and his funny notes, he starts to entice Audrey out again - well, Starbucks is a start. And with Linus at her side, Audrey feels like she can do the things she'd thought were too scary. Suddenly, finding her way back to the real world seems achievable.

Be prepared to laugh, dream and hope with Audrey as she learns that even when you feel like you have lost yourself, love can still find you . . .



Sophie Kinsella is an international bestselling writer. She is the author of many number one bestsellers, including the hugely popular Shopaholic series.
She has also written seven bestselling novels as Madeleine Wickham. 
She lives in London with her husband and family. 
Visit her website at www.sophiekinsella.co.uk


Audrey (14) kann seit einem Vorfall in der Schule das Haus nicht mehr verlassen. Sie kann Menschen nicht einmal mehr in die Augen sehen, weshalb sie immer mit einer Sonnenbrille herum läuft. Sie schottet sich ab und redet nur mit ihrer chaotischen Familie und ihrer Therapeutin. Als sie die Aufgabe von ihrer Therapeutin bekommt, einen Film über ihr Leben etc. aufzunehmen, muss sie jedoch immer mehr aus ihren Schneckenhaus herauskriechen.

Ich muss gestehen, "Finding Audrey" ist mein erstes Buch von Sophie Kinsella. Irgendwie bin ich bis jetzt nie dazu gekommen, eins ihrer Bücher zu lesen. Jedenfalls hat mich die Geschichte um Audrey gefesselt und berührt.

Audrey ist ein junges Mädchen, dass in der Schule etwas erlebt hat, das sie psychisch krank gemacht hat. Sie leidet unter einer Sozialphobie, Depressionen und Panikattacken, sobald sie auch nur in die Nähe von fremden Menschen kommt. Sie weiß, dass sie krank ist und ihre Panik nicht logisch ist, und sie möchte, dass es endlich aufhört. Sie möchte wieder "normal" sein.


Doch das ist gar nicht so leicht. Als sie dann Linus, einem Freund ihres Bruders Frank, begegnet, der ihr Herz höher schlagen lässt, möchte sie unbedingt an sich arbeiten und ihn näher kennen lernen, auch wenn ihr Gehirn ihr vermittelt, sie solle schnellstmöglich in die andere Richtung rennen.

Sophie Kinsella konnte mich mit diesem Buch definitiv überzeugen. Ich fand die Geschichte einfach unglaublich toll. Audrey als Protagonistin ist sympathisch und auch die Art, wie die Autorin ihre Gefühle und Gedanken geschildert hat, hat mich sehr berührt. Etwas schade fand ich nur, dass man nie so richtig erfahren hat, was nun wirklich passiert ist. Da hätte ich mir etwas mehr gewünscht.


"Life is all about climbing up, slipping down, and picking yourself up again. And it doesn't matter if you slip down. As long as you're kind of heading more or less upwards. 
That's all you can hope for. More or less upwards." 
~ Seite 278 ~


Doch am meisten hat mir in diesem Buch Audreys Familie gefallen. Ich habe wirklich seit langem nicht mehr ein so witziges und amüsantes Buch gelesen! Die Dialoge und die diskutierten Themen sind in einer sehr unterhaltsamen Weise geschrieben worden, die mich ständig zum Lachen gebracht hat. 

Ebenfalls berührend fand ich die Botschaft hinter dem Buch. Ich möchte nicht zuviel verraten, um was es wirklich geht, aber ich habe einiges davon im Kopf behalten. Ich für meinen Teil kann das Buch jedem empfehlen. Auch wenn es mehr für Jugendliche ab 12 Jahren gedacht ist und der Schreibstil auch mehr in diese Richtung tendiert, werden sicherlich auch Erwachsene damit ihren Spaß haben.

"Finding Audrey" ist die Geschichte eines Mädchens, welches trotz all der Hindernisse in ihrem Kopf und all der Angst, kämpft, um wieder auf die Beine zu kommen. Dieses Buch zeigt einem, dass es nicht immer einfach ist, wieder aufzustehen und dass das Leben, Höhen und Tiefen für einen bereit hält. Und das auch ganz normal so ist. Ein wirklich großartiges Jugendbuch, dass ich jedem ans Herz legen kann!

Ich vergebe: 4 von 5 Schneeflocken
Vielen Dank an Blogg dein Buch  und den Penguin Random House UK Verlag für die Bereitstellung dieses tollen Rezensionsexemplares!

1 Kommentar:

  1. Das klingt echt interessant! Mal was anderes, ist direkt auf meiner Wunschliste gelandet :-)

    Liebe Grüße, Sin

    AntwortenLöschen