Rezension: AMANI - Rebellin des Sandes von Alwyn Hamilton

Diamond93 | Freitag, 7. Oktober 2016 |


Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
Sprache: Deutsch
Original Titel: Rebel of the Sands
Reihe: 1/3
Preis: 16,99€

Die 16-jährige Scharfschützin Amani will nichts mehr, als Dustwalk, einem Kaff mitten in der Wüste, den Rücken zu kehren. Bei einem Schießwettbewerb, der Amani die Freiheit bringen soll, kreuzt Jin ihren Weg: ein faszinierender Fremder, der von den Schergen des Sultans verfolgt wird. Jin soll zu den Rebellen gehören, die den abtrünnigen Prinzen Ahmed unterstützen. Amani und Jin werden Reisegefährten wider Willen und kämpfen bald ums Überleben – gegen magische Djinn, gegen die Soldaten des Sultans und eine mysteriöse, tödliche Waffe. Unversehens steckt Amani mitten in einer Rebellion, die das Schicksal ihres Landes entscheiden könnte und ihre Gefühle für Jin offenbart …

Alwyn Hamilton wurde in Toronto geboren, doch ihre Familie pendelte zwischen Kanada, Frankreich und Italien hin und her, bis sie drei Jahre alt war, und ließ sich schließlich in der Kleinstadt Beaune in Frankreich nieder. Alwyn Hamilton studierte Kunstgeschichte in Cambridge, wo sie 2009 ihren Abschluss machte. Heute wohnt sie in London und arbeitet dort für das Auktionshaus Christie’s.


Die 16-jährige Amani Al´ Hiza mit den ungewöhnlichen blauen Augen, hat schon immer davon geträumt, Dustwalk hinter sich zu lassen und ein besseres Leben zu führen. Als sie heimlich als Junge verkleidet an einem Schießwettbewerb teilnimmt, ahnt sie nicht, dass diese eine Nacht alles verändern wird. Und das der junge Mann, der ihr in dieser Nacht das Leben rettet, es auch in ungeahnte Gefahr bringen wird.

" Es war verdammt schwer, einem Jungen mit einem solchen Lächeln zu trauen.
Ein Lächeln, das den Wunsch in mir weckte, ihm sofort zu all den Orten zu folgen,
von denen er mir erzählt hatte, und mich gleichzeitig warnte, dies auf keinen Fall zu tun. "

~ Seite 70 ~

Lange habe ich dem Erscheinen dieses Buches entgegen gefiebert und wurde nicht enttäuscht. Dieses Buch hat einfach alles. Keine einzige Seite ist langweilig, sondern steckt voller Spannung und Überraschungen, sodass man das Buch nicht aus der Hand legen möchte.

Angefangen bei der Protagonistin: Amani ist taff, lässt sich nicht unterkriegen und kämpft für ihre Träume, auch wenn sie deshalb manchmal egoistisch handelt. Ich fand sie sehr sympathisch und konnte ihre Handlungen gut nachvollziehen. Auch den geheimnisvollen Fremden Jin, fand ich von Anfang an sehr interessant und je mehr man über ihn erfahren hat, desto faszinierender wurde er. 

Alwyn Hamilton hat einen lockeren und fesselnden Schreibstil. Man kann sich durch ihre Beschreibungen die Orte bildlich vorstellen, die Hitze spüren und den Sand beinahe schmecken. Besonders gefallen haben mir die Sagen und Geschichten, die ab und zu erzählt wurden. Sie waren faszinierend und man konnte den Wüsten Flair regelrecht spüren.

"Bevor ich dich traf, habe ich nie ans Schicksal geglaubt", sagte er und lehnte mit einem tiefen Seufzer den Kopf an die Mauer. "Seither glaube ich, dass der Zufall keinen annährend so grausamen Sinn für Humor haben kann."
"Du bist ein richtiger Charmeur. Hat dir das schon mal jemand gesagt?"
"Ja, du wirst es nicht glauben. Aber normalerweise sagen die Leute es, ohne dabei die Augen zu verdrehen."

~ Seite 174/175 ~

Desweiteren war für mich die Beziehung zwischen Amani und Jin ein großer Pluspunkt. Sie steht zwar nicht im Vordergrund der Geschichte, aber sie ist doch immer gegenwärtig und spielt eine wichtige Rolle. Beide haben viele Gemeinsamkeiten und kämpfen für das, was ihnen wichtig ist. Für mich waren sie das perfekte Paar.

Alles in allem war dieses Buch für mich eine große & positive Überraschung mit großartigen und starken Charakteren, einem tollen Setting, einer fesselnden Atmosphäre und interessanten Fantasyelementen, die ich nicht erwartet hatte. Ich kann dieses Buch nur empfehlen und freue mich schon jetzt auf die Fortsetzung!

 " Sag mir, dass deine Geschichte so weitergehen soll, 
und wir schreiben sie quer über den Sand zum Meer. "

~ Seite 176~

 
Mit ihrem Debütroman schafft es Alwyn Hamilton eine großartige Geschichte eines Wüstenmädchens zu erzählen, die für ihre Träume kämpft und währenddessen Teil von etwas Größerem wird. Fantasyelememte, Romantik und einige spannende Wendungen sorgen dafür, dass man das Buch nicht aus der Hand legen kann. Absolute Kaufempfehlung!

Vielen Dank an die Verlagsgruppe Random House für die Zusendung dieses Rezensionsexemplares!

Kommentare:

  1. Hi,
    wirklich eine tolle Rezension. Das Buch hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm.
    Kommt jetzt aber auf die Wunschliste :)

    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Sandra :)
      Ich hoffe, dir gefällt das Buch genauso sehr wie mir!

      Liebe Grüße
      Sibel

      Löschen
  2. Ahoy Sibel,

    ich fand dieses Buch und seine explosive Mischung aus Orient und wildem Westen, Hass- Liebe und Verlangen, Magie und Technik einfach nur genial!

    Mehr davoooooooooooooooon!!!!


    Liebste Grüße zum Abend und verfrühte Wochenendsgrüße, sowie ganz frech auch mein Link, Mary <3

    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2016/10/amani-rebellin-des-sandes.html

    P.S.: Mir gefällt dein Blog, den nehme ich mal in meinen Blogroll auf :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Mary,
      ich fand das Buch wirklich toll und freue mich jetzt schon sehr auf die Fortsetzung! Ich hoffe wir müssen nicht allzu lang darauf warten :)

      Freut mich, dass dir mein Blog gefällt!

      Liebe Grüße
      Sibel

      Löschen