Rezension: Goddess of Poison - Tödliche Berührung von Melinda Salisbury

Diamond93 | Donnerstag, 3. November 2016 |


Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: Bloomoon
Sprache: Deutsch
Original Titel: The Sin Eather's Daughter
Reihe: 1/3
Preis: 17,99€

Die siebzehnjährige Twylla ist kein Mädchen wie jedes andere: Sie ist die Verkörperung der Großen Göttin und wird als solche im ganzen Land verehrt - außerdem ist es ihr bestimmt, einmal den Kronprinzen zu heiraten. Doch ihr göttliches Schicksal bringt auch eine schreckliche Verpflichtung mit sich: Jeden Monat muss sie tödliches Gift trinken, gegen das nur sie, als göttliche Inkarnation, immun ist. Doch jeder, der Twylla berührt, wird von dem Gift infiziert und stirbt.

Twylla ist der einsamste Mensch der Welt. Wer kann schon ein Mädchen lieben, das regelmäßig Verbrecher und Verräter durch seine Berührung hinrichtet? Vor der alle erschrocken zurückweichen, sobald sie einen Raum betritt? Sogar der Kronprinz, der ja einmal ihr Mann werden soll, meidet sie. Doch alles ändert sich, als Twylla ein neuer Wächter zur Seite gestellt wird. Mit frechem Grinsen und unangemessenen Bemerkungen zieht der junge Mann alles, woran Twylla geglaubt hat, in Zweifel. Ist ihre Heirat mit dem Prinzen wirklich vom Schicksal vorherbestimmt? Ist sie tatsächlich die Verkörperung einer Gottheit? Und nicht zuletzt: Was hat es mit dem schrecklichen Gift auf sich, das auf alle, außer auf Twylla, eine tödliche Wirkung hat?

Nach und nach deckt Twylla mit Hilfe ihres charmanten Beschützers eine mörderische Intrige auf, die die Grundfesten des gesamten Landes Lormere ins Wanken bringt …

Melinda Salisbury lebt im Süden Englands am Meer. Als Kind war sie davon überzeugt, dass das Buch Matilda von Roald Dahl ihre Biografie war. Zu diesem Irrtum maßgeblich beigetragen hat ihr Großvater, der Melinda in seiner Zerstreutheit oft „Matilda“ nannte. Zu ihrem Bedauern hat sie selbst nie telekinetische Fähigkeiten entwickelt. Melinda liebt es zu reisen und Abenteuer zu erleben. Außerdem mag sie mittelalterliche Burgen, nicht-mittelalterliche Aquarien, Richard III. und alles, was aus Skandinavien kommt. The Sin Eater’s Daughter ist ihr erster Roman.


Twyalla ist die gottgleiche Daunen und wurde von den Göttern gesegnet. Sie hat die Macht, Menschen mit einer einzigen Berührung zu töten. Durch ihre Adern fließt Gift, welches für jeden, außer den Mitgliedern der Königsfamilie, tödlich ist. Durch die Segnung der Götter wird sie zur nächsten Königin, sobald sie den Kronprinz Merek von Lormere geheiratet hat. Doch ihr Leben ist nicht so glamourös und gesegnet, wie es den Anschein hat, denn eine Macht wie diese hat einen hohen Preis...

Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut, denn schon die Originalausgabe stand seit Monaten auf meiner Wunschliste. Durch das wunderschöne Cover und die vielversprechende Inhaltsbeschreibung hatte ich gewisse Erwartungen an dieses Buch. Manche wurden erfüllt, andere wiederum nicht.

Die Protagonistin Twyalla, aus deren Sicht dieses Buch erzählt wird, war anders, als ich erwartet hatte. Sie war zurückgezogen & naiv, was ich etwas schade fand, denn sie hatte wirklich sehr viel Potenzial. Dennoch mochte ich sie die meiste Zeit über, denn man konnte sich gut in ihre Lage hineinversetzen und ihre Emotionen in einigen Punkten nachempfinden, auch wenn sie manchmal eher flach wirkte.

Melinda Salisbury hat einen angenehmen Schreibstil. Ihre Beschreibungen sind jedoch manchmal so ausführlich, dass einige Stellen im Buch langweilig wirkten, während andere Passagen vor Spannung nur so sprudelten. Desweiteren hat mich die Handlung nicht vollkommen überzeugen können, denn manchmal war sie trocken und langatmig. Auch das Ende hat mir persönlich nicht gefallen, denn alles wurde sehr schnell abgehandelt und wirkte etwas abgehetzt.

Was mir jedoch besonders gut gefallen hat, war der Weltenaufbau und die Fantasyelemente. Die Autorin hat wirklich eine interessante Welt geschaffen und besonders die Legenden des schlafenden Prinzen & Geschichten  haben es mir angetan.

 
"Goddess of Poison" ist der erste Teil einer interessanten Trilogie mit einer faszinierenden Welt. Leider konnte mich die Handlung und die verschiedenen Charaktere nicht komplett von der Geschichte überzeugen. Dennoch bin ich gespannt auf die Fortsetzung, denn ich habe gehört, dass Band 2 um Längen besser sein soll.


Vielen Dank an Vorablesen & Bloomoon für die Zusendung dieses Rezensionsexemplares!

Quelle: Bloomoon

Kommentare:

  1. Huhu! :)

    Dieses schöne Büchlein hatte ich auch schon im Original im Auge. Jetzt liegt es noch unberührt auf meinem Kindle. Diesen Monat möchte ich es aber unglaublich gerne in Angriff nehmen! :D Ich freue mich schon richtig auf die Geschichte und hoffe, dass sie meinen hohen Erwartungen standhalten kann.

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nina,
      ich hoffe dir gefällt das Buch und wünsche dir viel Spaß beim Lesen :)

      Liebe Grüße
      Sibel

      Löschen